08.09.2016
FLUG REVUE

Boeing 787 von ANARolls-Royce ersetzt Turbinenschaufeln

Nach mehreren Zwischenfällen mit Trent-1000-Triebwerken der Dreamliner-Flotte von ANA tauscht der britische Triebwerkshersteller die betroffenen Teile aus.

Erste Boeing 787-9 Dreamliner für All Nippon Airways ANA

Die erste Boeing 787-9 für All Nippon Airways. Foto und Copyright: Boeing  

 

Rolls-Royce hat am Donnerstag Informationen zum weiteren Vorgehen bei den Problemen mit Trent 1000 an Boeing 787 von ANA gegeben. Nach Angaben der japanischen Fluggesellschaft kam es zwischen Februar und August zu drei Zwischenfällen kam, bei denen Triebwerke überhitzten. Ende August ordnete ANA eine Inspektion ihrer Dreamliner-Flotte an, weshalb zahlreiche Flüge ausfallen müssen.

Bei einem Besuch in Tokio sagte Eric Schulz, Zivilsparten-Chef von Rolls-Royce: "Wir arbeiten eng zusammen, um die Situation so schnell wie möglich zu normalisieren." Die Probleme liegen nach Angaben des Triebwerksherstellers im Bereich der Mitteldruckturbine, wo Turbinenschaufeln nicht die erwartete Lebensdauer aufwiesen. Zahlreiche Medien hatten zunächst berichtet, es handle sich um Korrosion an Verdichterschaufeln.

Der Aktionsplan von Rolls-Royce sind nun vor, zunächst die betroffenen Turbinenschaufeln durch neue zu ersetzen. Anfang kommenden Jahres sollen dann Schaufeln mit einem verbesserten Design eingeführt werden.

ANA ist Erstbetreiberin der Boeing 787 und besitzt mi 50 Flugzeugen die größte Flotte weltweit. Erst am 18. August hat Boeing ANA den 50. Dreamliner ausgeliefert. Alle ANA-Dreamliner werden von Rolls-Royce Trent 1000 angetrieben.



Weitere interessante Inhalte
Spektakulärer Sonderanstrich für Japans Flaggschiff ANA lackiert A380 als riesige Schildkröte

06.03.2017 - Japans größte Airline ANA schmückt ihren künftigen Airbus A380 mit einer Sonderlackierung als hawaiianische Meeresschildkröte "Flying Honu". … weiter

Boeing 787-9 Qantas führt neuen Premium-Economy-Sitz ein

24.02.2017 - Breiter, weiter nach hinten verstellbar, größeres Display: Die australische Fluggesellschaft stattet ihre Boeing 787-9 mit neuen Sitzen in der Premium Economy aus. … weiter

Bestellungen Boeing 787-10: Die Kunden des Dreamliners

21.02.2017 - Boeing hat bislang 165 Bestellungen für die 787-10 erhalten. Die Auslieferung der längsten Version der Dreamliner-Familie ist für 2018 geplant. Hier sehen Sie die Kunden. … weiter

Britischer Triebwerkshersteller Rolls-Royce fährt Milliardenverlust ein

15.02.2017 - Der Verfall des britischen Pfund nach dem Brexit-Votum und ein Korruptionsskandal belasten die Bilanz des britischen Triebwerksherstellers. … weiter

Produktion läuft nun rund 787: Boeing baut 500. Dreamliner

06.02.2017 - Boeing hat Anfang Dezember den 500. produzierten Dreamliner übergeben. Die Fertigung der zur Familie heranwachsenden 787 in Charleston und Everett läuft nach einer schwierigen Anlaufphase endlich … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 04/2017

FLUG REVUE
04/2017
06.03.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


"Neue" MiG-35 vorgestellt
Probleme beim BER
Iran Air erhält Airbus
Wirbelschleppen - die gefährliche Schönheit
SpaceShipTwo wieder im Flugtest
Bombardie-Flaggschiff Global 7000

aerokurier iPad-App