17.02.2016
FLUG REVUE

Erstkunde Singapore AirlinesRolls-Royce führt verbessertes Trent XWB ein

Der britische Triebwerkshersteller hat mit dem Trent XWB-84 EP (Enhanced Performance) eine neue Version seines Antriebs für den Airbus A350-900 auf den Markt gebracht.

Rolls-Royce Trent XWB

Das Trent XWB von Rolls-Royce kommt künftig im A350 XWB zum Einsatz. Foto und Copyright: Rolls-Royce  

 

Der Erstkunde des verbesserten Trent-XWB-Triebwerks mit der Bezeichnung Trent XWB-84 EP für den Airbus A350-900 ist Singapore Airlines. Das gab Rolls-Royce am Dienstag bekannt. Singapore Airlines hat insgesamt 67 A350-900 bestellt.

Das Trent XWB-84 EP verbraucht nach Angaben von Rolls-Royce ein Prozent weniger Treibstoff als das Trent XWB-84 und liefert einen Startschub von 375 Kilonewton. Dabei kommen nun Technologien des stärkeren Trent XWB-97 für die A350-1000 sowie aus dem Advance Engine Programme von Rolls-Royce zum Einsatz: die Kühlung und Aerodynamik der Turbine, das sekundäre Luftsystem und die Zwischenstufendichtung wurden verbessert, zudem wurde das Kontrollsystem zur Regelung des Abstands der Turbinenspitzen optimiert.

Das erste Trent XWB-84 EP soll im vierten Quartal 2019 an Singapore Airlines ausgeliefert werden. Die verbesserte Triebwerksversion steht nach Angaben von Rolls-Royce danach auch anderen Bestandskunden zur Verfügung.

Das Trent XWB-84 und das Trent XWB-84 EP seien untereinander austauschbar und könnten auch miteinander kombiniert werden, so Rolls-Royce in einer Pressemitteilung.

Vom Trent XWB-84 wurden bisher mehr als 1500 Exemplare an 41 Kunden verkauft. Es ist seit Januar 2015 am A 350 XWB im Dienst. Die Triebwerksversion mit mehr Schub, das Trent XWB-97, treibt den Airbus A350-1000 an. Der Erstflug fand im November 2015 statt, 2017 soll es in Dienst gestellt werden.



Weitere interessante Inhalte
Luftfahrt-Hochtechnologie aus Brandenburg Rolls-Royce baut 7000. Triebwerk in Dahlewitz

06.12.2016 - Der britische Triebwerkshersteller Rolls-Royce hat in Dahlewitz bereits das 7000. Triebwerk produziert. Es wird an Gulfstream geliefert, um einen G550-Businessjet der Amerikaner anzutreiben. … weiter

Restrukturierung der Airbus-Konzernspitze Enders schließt betriebsbedingte Kündigungen nicht aus

05.12.2016 - Airbus-Konzernchef Tom Enders hat im Rahmen der Umstrukturierungen betriebsbedingte Kündigungen nicht ausgeschlossen. … weiter

Zweistrahler wird noch vor Weihnachten geliefert Lufthansa-A350 startet zum Erstflug

29.11.2016 - Die erste A350-900 für Lufthansa ist am Dienstag in Toulouse zum Erstflug gestartet. … weiter

Neuer Airbus-Zweistrahler Übergabe-Termin für Lufthansa-A350 steht fest

23.11.2016 - Noch vor Weihnachten erhält Lufthansa den ersten Airbus A350-900. Auch der erste Linienflug ist schon geplant. … weiter

Standard-Lösung für schnelles Internet Airbus will sein System 2017 auf den Markt bringen

17.11.2016 - Der europäische Flugzeughersteller evaluiert derzeit eine Plattform für schnelles Internet im Flugzeug, die künftig ab Werk und als Retrofit erhältlich sein soll. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 12/2016

FLUG REVUE
12/2016
07.11.2016

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Neue Junkers F 13 fliegt
- Dreiteilung airberlin
- Flughafen Lyon
- Erprobung Pilatus PC-24
- Wonsan Air Festival
- Brennstoffzellen im Alltagstest
- Extra Raumfahrt

aerokurier iPad-App