15.02.2016
FLUG REVUE

Konzernumbau bei Rolls-RoyceTriebwerkshersteller kürzt Dividende

Der britische Triebwerkshersteller Rolls-Royce streicht zum ersten Mal seit fast 25 Jahren seine Dividende zusammen. Für das laufende Jahr kündigte Konzernchef Warren East weitere Einschnitte an.

Rolls-Royce Firmenlogo

Bei Rolls-Royce geht der Konzernumbau weiter. Foto und Copyright: Rolls-Royce  

 

Wie erwartet ist beim kriselnden Triebwerksbauer Rolls-Royce der Vorsteuergewinn 2015 um 16 Prozent auf 1,36 Milliarden Pfund (rund 1,7 Milliarden) Euro gesunken. Die Aktionäre sollen für das Gesamtjahr 2015 eine Dividende von 16,4 Pence erhalten (2014: 23,1 Pence). Der hohen Sanierungskosten zum Trotz blieb der Konzern in der Gewinnzone. Das teilte Rolls-Royce am Freitag mit.

"Trotz gleichbleibender Marktbedingungen für die meisten unserer Geschäftsbereiche wird es ein herausforderndes Jahr", sagte der Vorstandsvorsitzende Warren East. Die beiden oberen Führungsebenen will East um 20 Prozent zusammenstreichen. Zudem sollen bis 2017 weitere Kürzungen stattfinden. Für das laufende Geschäftsjahr erwartet Rolls-Royce einen Gewinnrückgang von 650 Millionen Pfund.

Weil die Nachfrage nach Geschäfts- und Regionaljets sowie nach neuen Schiffsmotoren zurückgegangen ist und weil ältere Großraumjets nach und nach ausgemustert werden, ist Rolls-Royce die Krise gestürzt. In den vergangenen beiden Jahren kam es zu fünf Gewinnwarnungen. 



Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
www.flugrevue.de/Ulrike Ebner


Weitere interessante Inhalte
Prototyp fliegt im "Kohlefaser"-Anstrich Zweite A350-1000 ist lackiert

26.09.2016 - Bei Airbus hat am Freitag der zweite Prototyp der neuen Version A350-1000 die Lackierhalle verlassen. Das zweite Flugzeug trägt die schon von der kürzeren A350-900 bekannte "Kohlefaser"-Lackierung auf … weiter

Boeing 787 von ANA Rolls-Royce ersetzt Turbinenschaufeln

08.09.2016 - Nach mehreren Zwischenfällen mit Trent-1000-Triebwerken der Dreamliner-Flotte von ANA tauscht der britische Triebwerkshersteller die betroffenen Teile aus. … weiter

787-Flotte von ANA Flugausfälle wegen Triebwerksproblemen

25.08.2016 - Die japanische Fluggesellschaft ANA muss in den kommenden Wochen offenbar mehrere Flüge ihrer Dreamliner-Flotte streichen. Wie verschiedene Medien berichten, gibt es Probleme mit Korrosion in den … weiter

15 bestellte Airbus A330 China Eastern setzt auf Trent 700

24.08.2016 - China Eastern Airlines stattet 15 bestellte A330 mit Trent-700-Triebwerken des britischen Herstellers Rolls-Royce aus. … weiter

Farnborough International Airshow 2016 Milliardenaufträge für Triebwerkshersteller

15.07.2016 - Neue Triebwerksprogramme wurden in Farnborough nicht angekündigt. Dafür konnten GE, CFM, Rolls-Royce und Pratt & Whitney zahlreiche Bestellungen und Instandhaltungsverträge im zivilen Geschäft … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 10/2016

FLUG REVUE
10/2016
12.09.2016

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Solar Impulse 2
- Kippt Boeing die 747-8?
- Lufthansa-Halbjahresbilanz
- Einsatzbereitschaft F-35A
- Dassault Super Étendard
- Chinas Ambitionen im All
- Triebwerke-EXTRA

aerokurier iPad-App