31.07.2014
Erschienen in: 03/ 2014 FLUG REVUE

Neue Versionen nehmen Form anRolls-Royce Trent mit mehr Schub

Im britischen Derby montiert Rolls-Royce derzeit das erste Trent 1000-TEN für die Boeing 787. Das stärkste Familienmitglied soll bis Ende März die Erprobung aufnehmen. Gleichzeitig nimmt das neue Flaggschiff der Trent-XWB-Serie Gestalt an.

Rolls-RoyceTrent 1000 Package C

Das Trent 1000 erhält weitere Verbesserungen. Foto und Copyright: Rolls-Royce  

 

IN DIESEM ARTIKEL

Keine leichte Aufgabe für die Entwickler des Rolls-Royce Trent 1000-TEN: „Wir verbessern sowohl den Schub als auch den Treibstoffverbrauch und behalten die hohe Zuverlässigkeit des Trent 1000 bei“, erläutert Jeremy Hughes, Chefingenieur der TEN-Version des Triebwerks der Boeing 787. TEN steht für Schub (Thrust), Effizienz und neue Technologie. Die Variante leistet 347 Kilonewton Schub und soll alle drei Varianten des Dreamliners antreiben. Laut Hughes liegt der Verbrauch um drei Prozent unter dem des momentan fliegenden Trent 1000 des so genannten Pack-B-Standards. „Um dies zu erreichen, verbessern wir die Verdichter, indem wir Erfahrungen vom Trent XWB anwenden“, sagt er. „Die ersten drei Stufen bestehen beispielsweise aus effizienteren, leichteren Blisks.“

In der Hochdruckturbine kommen überarbeitete Scheiben aus einem neuen Material zum Einsatz. Außerdem wird im Hochdruckbereich die Sperrluft an den jeweiligen Betriebsbereich angepasst: „Normalerweise ist sie für die härtesten Bedingungen angepasst, nämlich Start und Steig-flug. Im Reiseflug ist dann zu viel Luft vorhanden. Hier reduzieren wir den Anteil. Dank dieser Modulation sinkt der Treibstoffverbrauch“, erklärt Hughes. Eine weitere Neuerung ist die einfachere Anordnung der Zusatzgeräte am Bläsergehäuse. Die Verwendung von Verbundwerkstoffen spart hier zudem Gewicht.
Diese Neuerungen hat Rolls-Royce bereits in Erprobungstriebwerken getestet. Das erste komplette Trent 1000-TEN soll Ende des ersten Quartals dieses Jahres erstmals auf dem Prüfstand in Derby laufen. Die Zulassung ist für Ende 2015 geplant. Für die Erprobung sind acht Antriebe vorgesehen. In Dienst geht der Antrieb zunächst 2016 an der Boeing 787-8 und -9, gefolgt von der 787-10 ab 2018.


WEITER ZU SEITE 2: Fortschritte beim Trent XWB

1 | 2 | 3 |     


Weitere interessante Inhalte
Untersuchungen im Auftrag der EASA Studien sehen keine Probleme bei Kabinenluft

24.03.2017 - Die Luft in Kabinen von Verkehrsflugzeugen ist unbedenklich. Zu diesem Ergebnis kommen zumindest zwei von der europäischen Agentur für Flugsicherheit in Auftrag gegebene Untersuchungen. … weiter

Noch mehr neue Zweistrahler für Bayern Lufthansa stockt München auf 15 Airbus A350 auf

22.03.2017 - Am Drehkreuz München werden weitere fünf Airbus A350 von Lufthansa stationiert, so dass deren Gesamtzahl dort auf 15 Flugzeuge steigt. … weiter

Vietnam Airlines Mit Airbus A350 XWB ab Frankfurt

21.03.2017 - Ab Januar 2018 bedient Vietnam Airlines die Strecken von Frankfurt nach Hanoi und Ho-Chi-Minh-Stadt mit dem neuen Airbus 350-900. Der Airbus-Zweistrahler ersetzt den bisher auf diesen Strecken … weiter

Roboter arbeitet schneller und sauberer Airbus Bremen bohrt magnetisch

14.03.2017 - Noch in diesem Jahr beginnt in Bremen ein neuartiger Bohrroboter für Nietlöcher seine Arbeit, der durch seine schwingende Bewegung feiner bohrt und keinen unerwünschten Staub mehr erzeugt. … weiter

Südamerikanische Zweistrahler für Doha Qatar Airways least vier A350 von LATAM

03.03.2017 - Qatar Airways mietet sich zusätzliche A350 von Oneworld-Partner LATAM, um Nachfragespitzen abzudecken. Die erste A350 fliegt seit Freitag für Qatar Airways auch nach Deutschland. Sie trägt dabei die … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 04/2017

FLUG REVUE
04/2017
06.03.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


"Neue" MiG-35 vorgestellt
Probleme beim BER
Iran Air erhält Airbus
Wirbelschleppen - die gefährliche Schönheit
SpaceShipTwo wieder im Flugtest
Bombardie-Flaggschiff Global 7000

aerokurier iPad-App