10.08.2015
FLUG REVUE

Aero Gearbox in PolenRolls-Royce und Hispano-Suiza gründen Unternehmen

Das neue Gemeinschaftsunternehmen Aero Gearbox International wird für alle zivilen Triebwerke von Rolls-Royce die Nebenantriebsstränge entwickeln und fertigen.

rolls-royce triebwerk trent 7000 zeichnung

Das Trent 7000 wird der alleinige Antrieb der A330neo von Airbus. Grafik und Copyright: Rolls-Royce  

 

Rolls-Royce und die zur Safran Gruppe gehörende Firma Hispano-Suiza hatten die Gründung des Gemeinschaftsunternehmens am 24. Oktober 2014 beschlossen. Nun gaben die Firmen den Namen des Joint-Ventures bekannt: Aero Gearbox International soll für die kommenden 25 Jahre exklusiv die Hilfsgeräteantriebe für alle Ziviltriebwerke von Rolls-Royce entwickeln und fertigen. Diese Nebenantriebsstränge oder Hilfsgetriebe übertragen die nötige Leistung für Nebenaggregate wie Kraftstoff- und Hydraulikpumpen sowie Stromgeneratoren. Eines der ersten Produkte von Aero Gearbox International wird das Hilfsgetriebe für das  Trent 7000 des Airbus A330neo sein.

Zunächst ist die Beschäftigung von mehr als  60 Mitarbeitern aus den Reihen der beiden Muttergesellschaften an den Standorten Colombes bei Paris, Derby und Dahlewitz geplant. Der Hauptsitz wird bei Hispano-Suiza in Colombes angesiedelt. Die Produktion erfolgt in einem Werk im Südosten Polens in der Region Podkarpackie (Karpatenvorland). Der Bau der Einrichtung soll Ende des Jahres beginnen und von der Erfahrung des Hispano-Suiza-Polska-Werks in Sedziszow Malopolski profitieren. Das neue Werk soll 110 Angestellte beschäftigen und 2017 den ersten Accessory Drive Train (ADT) ausliefern.



Weitere interessante Inhalte
Neues Rolls-Royce-Triebwerk für Boeing 787 Trent 1000 TEN fliegt erstmals an einem Dreamliner

08.12.2016 - Nach dem Erstflug an einer Boeing 747-200 im März bringt die neue Variante des Trent 1000 zum ersten Mal eine Boeing 787 in die Luft. … weiter

Luftfahrt-Hochtechnologie aus Brandenburg Rolls-Royce baut 7000. Triebwerk in Dahlewitz

06.12.2016 - Der britische Triebwerkshersteller Rolls-Royce hat in Dahlewitz bereits das 7000. Triebwerk produziert. Es wird an Gulfstream geliefert, um einen G550-Businessjet der Amerikaner anzutreiben. … weiter

Triebwerke des Airbus A350 N3 darf Trent XWB überholen

07.11.2016 - Das Gemeinschaftsunternehmen von Lufthansa Technik und Rolls-Royce hat vom Luftfahrt-Bundesamt die Genehmigung für die Überholung des A350-Antriebs erhalten. … weiter

Erstflugvorbereitung in Toulouse Airbus A350-1000 beginnt Standläufe

20.10.2016 - Die erste A350-1000 hat am Donnerstag in Toulouse Triebwerksstandläufe begonnen. Damit kommt Airbus dem für November geplanten Erstflug einen großen Schritt näher. … weiter

Größtes A350-Familienmitglied erreicht Meilenstein Rollout der A350-1000

12.10.2016 - Bei Airbus in Toulouse ist die erste A350-1000 hallenfertig geworden. Mit voller Lackierung und installierten Triebwerken ist das Zweistrahler-Flaggschiff des europäischen Herstellers nun zu … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 12/2016

FLUG REVUE
12/2016
07.11.2016

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Neue Junkers F 13 fliegt
- Dreiteilung airberlin
- Flughafen Lyon
- Erprobung Pilatus PC-24
- Wonsan Air Festival
- Brennstoffzellen im Alltagstest
- Extra Raumfahrt

aerokurier iPad-App