10.06.2015
FLUG REVUE

Entwicklung und Produktion von GetriebenRolls-Royce und Liebherr gründen Joint Venture

Rolls-Royce und Liebherr wollen ein Gemeinschaftsunternehmen zur Entwicklung und Produktion von Untersetzungsgetrieben für künftige Triebwerke ins Leben rufen.

rolls-royce-deutschland-dahlewitz-getriebe-testzentrum-bau

In Dahlewitz entsteht bei Rolls-Royce Deutschland das Testzentrum für Triebwerks-Untersetzungsgetriebe. Foto und Copyright: Rolls-Royce  

 

Rolls-Royce plant die Verwendung eines Untersetzungsgetriebes im Ultrafan-Konzept, das ein Triebwerk mit einem sehr hohen Nebenstromverhältnis beinhaltet. Der Antrieb könnte ab 2025 verfügbar sein und soll 25 Prozent weniger Treibstoff als die ersten Trent-Triebwerke verbrauchen. Im Rahmen des Joint Ventures wird Rolls-Royce für die Entwicklung und Erprobung des Getriebes verantwortlich sein, während Liebherr die Fertigung in Friedrichshafen übernimmt. Zunächst soll in bestehenden Werken produziert werden. Später könnte ein eigenes Werk zum Einsatz kommen. Der Sitz des Gemeinschaftsunternehmens ist in Friedrichshafen. Bei Rolls-Royce Deutschland in Dahlewitz entsteht derzeit ein Testzentrum für Untersetzungsgetriebe.

flugrevue.de/Patrick Hoeveler


Weitere interessante Inhalte
Primäre Flugsteuerung Test-A380 fliegt mit 3D-gedruckter Hydraulikkomponente

18.04.2017 - Ende März hob ein Airbus A380 erstmals mit einem additiv gefertigten Spoiler-Aktuator-Ventilblock ab. Hergestellt wurde die Komponente von Liebherr-Aerospace. … weiter

Hilfsgetriebe für Rolls-Royce-Triebwerke Aero Gearbox International eröffnet Werk in Polen

13.04.2017 - Das Joint Venture von Rolls-Royce und Safran Transmission Systems hat den Betrieb am neuen Standort in Ropczyce im Südosten Polens aufgenommen. Dort sollen alle Hilfsgetriebe für künftige … weiter

Längster Airbus-Zweistrahler kreist über Moron A350-1000 schließt Lärmtests ab

07.04.2017 - Das A350-1000 Testflugzeug MSN065 hat am 5. April eine Lärmtestkampagne im spanischen Moron abgeschlossen. Seit Ende März war der neue Zweistrahler dort mit Spezialtechnik "belauscht" worden. … weiter

EU-Forschungsprogramm Clean Sky Airbus nimmt elektrische Systeme ins Visier

31.03.2017 - Im Rahmen des europäischen Clean-Sky-Programms untersucht Airbus Technologien, die das Fliegen ökologischer machen sollen. … weiter

A380-Triebwerk 500. GP7200 im Einsatz

01.03.2017 - Mit der der jüngsten Auslieferung an Emirates hat das Triebwerkskonsortium Engine Alliance einen Meilenstein erreicht: Insgesamt 125 Airbus A380 fliegen nun mit GP7200-Triebwerken. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 05/2017

FLUG REVUE
05/2017
10.04.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Boeing 737 wird 50
Boeing 787-10 fliegt
Rafale in Jordanien
DC-3 in Kolumbien
Flughafen Paris Charles de Gaulle
Triebwerksforschung

aerokurier iPad-App