14.03.2014
FLUG REVUE

Deutsche Teile für britische TriebwerkeTITAL und Rolls-Royce vereinbaren strategische Partnerschaft

TITAL und Rolls-Royce unterzeichneten vor kurzem eine Absichtserklärung, die die dauerhafte Entwicklung und Produktion von hoch komplexen Gussteilen aus Aluminium- und Titan-Feinguss für Flugzeugtriebwerke vorsieht.

4-XWB-Rolls-Royce Trent XWB Derby (jpg)

TITAL liefert Gussteile für Rolls-Royce-Triebwerke. Foto und Copyright: Rolls-Royce  

 

Die beiden Unternehmen arbeiten bereits seit rund 20 Jahren zusammen und erweitern nun ihre Geschäftsbeziehung. Gleichzeitig baut TITAL das Werk in Bestwig in Nordrhein-Westfalen aus. "Wir sind jetzt gefordert, für die Realisierung der verschiedenen Triebwerksprojekte unserem Partner Rolls-Royce ausreichend Produktionskapazitäten bereit zu stellen. Die Voraussetzungen dafür sind bereits geschaffen und wir freuen uns, dass die schon seit längerem geplante Kooperation nun starten kann", sagt Philipp Schack, Geschäftsführender Gesellschafter von TITAL. Im Jahr 2015 will er erste Teile ausliefern. "Wir freuen uns, mit Rolls-Royce einen starken Partner zu haben, mit dem wir gemeinsam Gussteile für die nächste Triebwerksgeneration entwickeln und produzieren dürfen", ergänzt Schack. Philipp Jerusalem, Leiter Vertrieb und Marketing der TITAL, erhofft sich eine langfristige Zusammenarbeit mit dem britischen Konzern: "Die Partnerschaft ist auf viele Jahre ausgelegt. Der Start der auf Jahre ausgerichteten strategischen Partnerschaft mit Rolls-Royce, ist ein Meilenstein in der Firmengeschichte von TITAL. Nun werden wir alles daran setzen, um die Erwartungen unseres Kunden langfristig zu erfüllen."

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
flugrevue.de/Patrick Hoeveler


Weitere interessante Inhalte
Rolls-Royce Zukunftstriebwerk vor den ersten Tests

19.06.2017 - Der britische Hersteller hat in Bristol einen Demonstrator seines Advance-Triebwerks fertiggestellt. Damit will Rolls-Royce demnächst die Erprobung neuer Technologien beginnen. … weiter

Rolls-Royce, P&WC & Co. Triebwerke für Business Jets: Kleine Kraftpakete

18.06.2017 - Vor allem in der Top-Klasse der Geschäftsreiseflugzeuge dominierten jahrelang Turbofan-Triebwerke von Rolls-Royce. Mit neuen Technologien erobern nun auch andere Hersteller den lukrativen Markt. … weiter

Neuer Rolls-Royce-Antrieb für Airbus A330neo Erste Trent 7000 sind auf dem Weg nach Toulouse

16.06.2017 - Der britische Hersteller Rolls-Royce hat die ersten Trent-7000-Triebwerke für die A330neo fertiggestellt und verschickt. … weiter

Rolls-Royce Produktionsstart des Trent XWB in Dahlewitz

14.06.2017 - Rolls-Royce hat am Mittwoch offiziell die neue Montagelinie für Trent-XWB-Triebwerke in Dahlewitz eröffnet. … weiter

Airlines Aircraft Availability Centre Rolls-Royce eröffnet neues Monitoring-Zentrum

08.06.2017 - Im britischen Derby sammelt und wertet der britische Hersteller Rolls-Royce künftig große Mengen an Triebwerksdaten aus. Das soll den Flugbetrieb der Kunden-Airlines effizienter machen. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 07/2017

FLUG REVUE
07/2017
12.06.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


COMAC C919 fliegt
Rafale wird weiter modernisiert
Das Cockpit der Zukunft
Griechenland mustert RF-4E Phantom II aus
Air Seychelles fliegt ab Düsseldorf
Patrouille de France auf großer US-Tour

aerokurier iPad-App