12.09.2015
Erschienen in: 10/ 2014 FLUG REVUE

Das Triebwerk der Boeing 777XEntwicklung des GE Aviation GE9X

Um die ehrgeizigen Verbrauchsvorgaben von Boeing für die 777X zu erreichen, muss das GE9X von GE Aviation neue Spitzenwerte beim Druckverhältnis erzielen. Die Erprobung der einzelnen Komponenten läuft derzeit schon auf Hochtouren.

IN DIESEM ARTIKEL

Bill Millhaem von GE Aviation kann mit Recht zuversichtlich sein: „Fast jede größere Langstrecken-Airline fliegt heute die Boeing 777-300ER“, sagt der Programmchef des neuen GE9X-Triebwerks, das als exklusiver Antrieb der 777X zum Einsatz kommt. Damit bietet sich dem neuesten Modell des erfolgreichen Boeing-Twins eine breite Marktbasis. „Das GE9X hat einen um zehn Prozent geringeren Treibstoffverbrauch als das heutige GE90, und das bei vergleichbaren Wartungskosten. An der 777X montiert, hat man zusammen einen um 20 Prozent niedrigeren Verbrauch pro Sitz als bei der 777-300ER.“ Kein Wunder, dass Boeing innerhalb kurzer Zeit mehr als 350 Flugzeuge verkaufen konnte. Nun muss GE Aviation aber seinen Beitrag leisten.

Der Schlüssel zum Erfolg liegt im extrem hohen Gesamtdruckverhältnis von 60:1, das um 20 Prozent höher ist als beim GEnx der Boeing 787. „Das ist ein großer Sprung in der Technologie für uns“, meint Millhaem im Gespräch mit der FLUG REVUE. Herzstück ist der Hochdruckverdichter mit einem Druckverhältnis von 27:1, das dank verbesserter Aerodynamik und neuer Materialien erreicht wird. So hält ein neues Pulvermetall in den hinteren Verdichterstufen und den ersten Stufen der Hochdruckturbine mit 760 Grad Celsius 38 Grad mehr aus als die bisher verwendeten Werkstoffe.


WEITER ZU SEITE 2: Ersparnisse dank Keramik

1 | 2 | 3 |     


Weitere interessante Inhalte
Börsengang könnte eine halbe Milliarde Dollar einbringen Korean Air will mit Jin Air an die Börse

27.04.2017 - Korean Air will noch in diesem Jahr ihre Niedrigpreistochter Jin Air an die Börse bringen. … weiter

Kommt die Flottenerneuerung ins Stocken? Iran Air kündigt erste A330-Einsätze nach Westeuropa an

25.04.2017 - Iran Air wird ab Mai die ersten Ziele in Westeuropa mit ihren neuen Airbus A330 bedienen. Dagegen wurde die geplante Übernahme der ersten Boeing 777-300ER überraschend abgesagt. … weiter

US-Reiserestriktionen dämpfen die Nachfrage Emirates dünnt US-Flugplan aus

21.04.2017 - Die Fluggesellschaft Emirates Airline dünnt ihren Flugplan in die USA aus. Sie reagiert damit auf eine sinkende Nachfrage, die auch durch die neuen Reisebeschränkungen der Trump-Administration … weiter

Neuer Zweistrahler 777-9 ist am teuersten Boeing erhöht die Listenpreise

28.03.2017 - Boeing hat die hauseigenen Listenpreise für Verkehrsflugzeuge erhöht. Gegenüber der letzten Preiserhöhung vom Juli 2015 stiegen die Listenpreise um rund 2,2 Prozent. … weiter

Flight Test Lab der Entwicklungsingenieure Boeing testet erste 777X im Simulator

09.03.2017 - Seit Ende Februar "fliegt" bei Boeing die erste 777X. Der künftig größte Zweistrahler der Welt wird als Rechenmodell im Boeing Flight Test Lab vermessen. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 05/2017

FLUG REVUE
05/2017
10.04.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Boeing 737 wird 50
Boeing 787-10 fliegt
Rafale in Jordanien
DC-3 in Kolumbien
Flughafen Paris Charles de Gaulle
Triebwerksforschung

aerokurier iPad-App