19.02.2016
FLUG REVUE

Bestellte Flugzeuge der A320neo-FamilieVietjet entscheidet sich für Getriebefan von Pratt & Whitney

Die vietnamesische Fluggesellschaft Vietjet wählt als Antrieb für ihre 63 bestellten Airbus A320neo und A321neo für das PW1100G-JM des US-amerikanischen Triebwerksherstellers Pratt & Whitney.

Pratt & Whitney PW1100G-JM

Das PW1100G-JM bei seinem ersten Flug an einer Boeing 747. Foto und Copyright: Pratt & Whitney  

 

Die Auslieferung des Getriebefans für die von Vietjet bestellten 63 Flugzeuge der A320neo-Familie soll 2017 beginnen. Das teilte Pratt & Whitney am Mittwoch mit.

Die Billigairline Vietjet betreibt ein Streckennetz in Vietnam und will in der Region Asien-Pazifik weiter wachsen. Die Fluggesellschaft hat 2014 und 2015 insgesamt 42 A320neo, 21 A321neo, 23 A320ceo und sieben A321ceo bestellt.

Die Getriebefan-Familie von Pratt & Whitney, auch als PurePower-Triebwerke bezeichnet, hat nach Angaben des Triebwerksherstellers mehr als 48.000 Zyklen und 30.000 Teststunden absolviert. Seit Ende Januar ist die erste A320neo mit dem PW1100G-JM bei Lufthansa im Liniendienst. Allerdings war es im Vorfeld der Auslieferung zu Problemen mit dem Triebwerk gekommen: beim Wiederstart müssen die Triebwerke 350 Sekunden im Leerlauf laufen, damit die Rotorspitzen im Verdichter aufgrund asymmetrischer Abkühlung der Welle nicht am Verdichtergehäuse streifen. Pratt & Whitney hat nun Verbesserungen bis Juni angekündigt.

Für die A320neo-Familie steht neben dem Getriebefan PW1100G-JM von Pratt & Whitney als Antrieb das LEAP-1A des Herstellerkonsortiums CFM International zur Auswahl. Insgesamt wurde das LEAP in seinen drei Ausführungen (für A320neo, Boeing 737 MAX und COMAC C919) bislang mehr als 10.000 Mal bestellt, für den Getriebefan in seinen Varianten für A320neo, Bombardier CSeries, Mitsubishi Regional Jet, Irkut MC-21 und Embraer E-Jet E2 gingen rund 7000 Bestellungen ein.

www.flugrevue.de/Ulrike Ebner


Weitere interessante Inhalte
Triebwerkshersteller aus München MTU will Invesitionsphase 2017 abschließen

23.02.2017 - MTU Aero Engines steigerte im vergangenen Geschäftsjahr erneut Umsatz und Gewinn. Nach großen Investitionen in neue Programme in den vergangenen Jahren will das Unternehmen in die Konsolidierung … weiter

Rekordauslieferungen im Verkehrsflugzeuggeschäft Airbus-Konzernbilanz leidet unter A400M

22.02.2017 - Der Luftfahrtkonzern Airbus hat am Mittwoch seine Ergebnisse für das Geschäftsjahr 2016 veröffentlicht. Trotz guter Auftragslage und Rekordproduktion bei den Verkehrsflugzeugen belastete der … weiter

Instandhaltung von Getriebefan-Triebwerken Lufthansa Technik und MTU gründen Gemeinschaftsunternehmen

21.02.2017 - Lufthansa Technik und MTU Aero Engines haben am Montag eine Vereinbarung zur Gründung eines Joint Ventures unterzeichnet. Das neue Unternehmen soll Triebwerke der PW1000G-Familie instand halten. … weiter

Order im Wert von fast 36 Milliarden US-Dollar CFM verbucht 2016 mehr als 2600 Bestellungen

15.02.2017 - Die Auftragsbücher des amerikanisch-französischen Konsortiums CFM International haben sich im vergangenen Jahr gefüllt, vor allem das neue LEAP-Triebwerk ist gefragt. Doch auch der Klassiker CFM56 … weiter

Endmontagewerk Tianjin Airbus baut A320neo auch in China

03.02.2017 - Ab diesem Sommer baut Airbus die neue A320neo auch in China. Bisher hatte die chinesische Endmontagelinie des europäischen Herstellers in Tianjin lediglich die A320 als "ceo" mit herkömmlichen … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 02/2017

FLUG REVUE
02/2017
09.01.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Ryanair greift Lufthansa an
- Bombardier liefert CS300
- Gulfstream G500
- Sea Lion fliegt
- Interview Astronaut Gerst
- Nachtschicht bei LH Technik

aerokurier iPad-App