09.10.2012
FLUG REVUE

Volaris und LHT unterzeichnen Komponentenvertrag

Die Low Cost-Airline Volaris, eine der am schnellsten wachsenden Fluggesellschaften Mexikos, und die Lufthansa Technik AG haben einen Sechs-Jahres-Vertrag über eine Komponentenversorgung unterzeichnet. <br />

Volaris und LHT unterzeichnen Komponentenvertrag

Volaris will ihre Flotte künftig auch mit Airbussen des Typs A320neo erweitern. © Airbus  

 

Mit Wirkung vom 1. September 2012 versorgt Lufthansa Technik die Flotte der Fluggesellschaft, die zurzeit aus 37 Flugzeugen der Airbus A320-Familie besteht. Im Rahmen des Total Component Support-Vertrags werden sich die Experten der LHT um alle Aspekte der täglichen Komponentenversorgung für Volaris kümmern. Der Vertrag beinhaltet die Wartung, Reparatur und Überholung von Komponenten für aktuell 24 Airbus A319 und 13 A320 sowie weitere Airbus-Flugzeuge, die an die Fluggesellschaft in den kommenden Jahren ausgeliefert werden sollen. Ersatzteile werden an das für den Kunden maßgeschneiderte Ersatzteillager an der Heimatbasis der Fluggesellschaft in Mexico City geliefert. Reparatur und Lagerhaltung der Komponenten werden durch Einrichtungen der Lufthansa Technik in Hamburg und Tulsa, Oklahoma, ausgeführt.

Volaris betreibt die modernste Flotte Mexikos. Sie besteht aus 37 Flugzeugen der Airbus A320-Familie mit einem Durchschnittsalter von vier Jahren. Die Fluggesellschaft bedient 72 Strecken, die 27 Städte in Mexico und zehn Destinationen in den USA miteinander verbinden. Dazu gehören Los Angeles, Oakland/San Francisco, San José, San Diego, Sacramento und Fresno in Kalifornien; Las Vegas, Nevada; Chicago, Illinois; Orlando, Florida und Denver, Colorado. Die Fluggesellschaft nahm im März 2006 ihren Betrieb auf und hat über 2.300 "Botschafter" (Mitarbeiter).

Mehr zum Thema:
flugrevue.de/Matthias Gründer



  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 04/2017

FLUG REVUE
04/2017
06.03.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


"Neue" MiG-35 vorgestellt
Probleme beim BER
Iran Air erhält Airbus
Wirbelschleppen - die gefährliche Schönheit
SpaceShipTwo wieder im Flugtest
Bombardie-Flaggschiff Global 7000

aerokurier iPad-App