18.10.2014
FLUG REVUE

Spezialist statt SchrauberMitarbeiter in der Flugzeugfertigung

Solides Handwerk kombiniert mit moderner Fertigungstechnik – Auszubildende bei Airbus und Lufthansa Technik lernen eine Welt zwischen Feile, Schraubstock und ATA-Zuordnung gründlich kennen.

Airbus Single Aisle Montage

Die Anforderungen an Fluggerätemechaniker, die in der Produktion arbeiten, sind so vielfältig wie das Aufgabenspektrum interessant ist. Foto und Copyright: Airbus  

 

IN DIESEM ARTIKEL

Blaue Latzhosen, Schraubstock, Feile – in der Lehrwerkstatt von Airbus in Hamburg-Finkenwerder geht es für die angehenden Fluggerätemechaniker zunächst ums kleine Einmaleins der handwerklichen Metallverarbeitung. „Hier legen wir die Grundlagen, aber dann geht es auch sehr schnell in die Praxis an der A380 oder der Single-Aisle-Familie“, erzählt Jan Balcke, Ausbildungsleiter bei dem Flugzeughersteller. Rund 170 Auszubildende beginnen allein am Standort Hamburg in jedem Jahr ihre Lehre. Hinter dem Klischee vom „Schrauben in der Montagehalle“ steht ein hochqualifiziertes Ausbildungsprogramm. Nach dem Erlernen der Grundlagen geht es in die Spezialisierungen: „Fluggerätmechaniker der Fachrichtung Fertigungstechnik“ – so die offizielle Bezeichnung – widmen sich der Flugzeugstruktur und ihrer Herstellung. Der „Fluggerätmechaniker der Fachrichtung Instandhaltungstechnik“ kümmert sich eher um die Wartung und Reparatur von Verkehrsflugzeugen.

Weitere Ausbildungsgänge haben zum Beispiel das Lackieren von Flugzeugen auf dem Programm, genannt „Verfahrensmechaniker/-in für Beschichtungstechnik“. Um die technischen Geräte im Flugzeug kümmern sich „Elektroniker für luftfahrt-technische Systeme, so die offizielle Bezeichnung. Hier wird schon in den ersten Ausbildungswochen die Feile durch den Lötkolben ersetzt. Mit einfachen Übungen lernen die künftigen Elektroniker den Umgang mit Platinen, Lötzinn und Lötkolben.


WEITER ZU SEITE 2: Künftige Spezialisten

1 | 2 | 3 |     
Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
Heiko Stolzke/rst


Weitere interessante Inhalte
Produktion des neuen Zweistrahlers kommt in Fahrt Airbus übergibt die 100. A350

26.07.2017 - China Airlines aus Taiwan hat am Mittwoch in Toulouse feierlich die 100. A350-900 übernommen, gut 30 Monate nach der ersten A350-Auslieferung im Dezember 2014. Bis Ende 2018 will Airbus die … weiter

Spezialtransporter für Sektionen und Flügel Airbus Beluga XL wächst heran

25.07.2017 - In Toulouse entsteht derzeit der erste Beluga-XL-Spezialtransporter. Dank seines vergrößerten Rumpfaufbaus kann er mehr und größere Teile transportieren und soll damit den Airbus-Produktionshochlauf … weiter

Königlicher Empfang in Hamburg Finkenwerder Britische Royals zu Besuch bei Airbus

24.07.2017 - Während ihrer ersten offiziellen Deutschlandtour statteten Herzog William und Herzogin Kate gemeinsam mit ihren zwei Kindern dem norddeutschen Airbus-Werk einen Besuch ab. … weiter

Stratasys Direct Manufacturing Gedruckte Serienbauteile für Airbus A350

19.07.2017 - Airbus hat Stratasys Direct Manufacturing mit dem 3D-Druck von Polymerbauteilen für die A350 XWB beauftragt. … weiter

Airbus UAV-Demonstrator Erfolgreicher Erstflug von Sagitta

18.07.2017 - Airbus Defence and Space hat Anfang Juli erfolgreich seinen UAV-Demonstrator Sagitta im Flug getestet. Die unbemannte strahlgetriebene Drohne absolvierte einen rund sieben minütigen Erstflug in … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 08/2017

FLUG REVUE
08/2017
10.07.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Stratolaunch: Das größte Flugzeug der Welt
Atlanta: Der größte Flughafen der Welt
Paris Air Show: Die größte Luftfahrtschau der Welt
Transall: Abschied von Penzing


aerokurier iPad-App