15.07.2010
FLUG REVUE

ATPL Theoriewissen aufgefrischt Intro Masse und SchwerpunktATPL Theoriewissen aufgefrischt: Masse und Schwerpunkt

Die Berechnung der sicheren Masse- und Schwerpunktgrenzen des Flugzeuges ist Thema bei "Weight and Balance". Der Name ist Programm: Die Kalkulation der zulässigen Abflugmassen ist in der Regel ein Balanceakt mit vielen Faktoren.

Pauschaltouristen oder Geschäftsreisende im Passagierflugzeug, Paletten oder lebende Nashörner im Frachter - für sie alle gelten die Vorgaben von Mass & Balance, bevor es auf die Flugreise geht. Entscheidendes Dokument ist dabei das so genannte Loadsheet. Es bietet in der Kombination aus Grafiken und Rechenzeilen den Überblick zur Massenkalkulation.

Auch wenn offiziell der Begriff Masse zu verwenden ist, geht es in Handbüchern bunt durcheinander. Auch die Bezeichnung Weight oder Gewicht taucht häufig noch auf. Wichtiger als Titel sind Zusammenhänge. Bei Kalkulationen der zulässigen Massen geht es um elementare Sicherheitsaspekte.

Die mathematischen Anforderungen bei Mass & Balance sind realitätsnah. Hier geht es nicht um komplexe Differentialrechnung, die Existenz der irreellen Zahlen zu beweisen oder ähnliche Spezialitäten. Grundsätzlich gelten für Massenverteilung eines Flugzeuges ähnliche Gesetzmäßigkeiten wie bei einer Wippe auf dem Spielplatz!

Fürs Verständnis der Mass&Balance Themen sind zwei Grundlagen besonders wichtig: Manche Massen sind festgelegt, andere schwanken je nach Beladung und Performance-Limits: Ist das Flugzeug bei der Startberechnung zu schwer, bleiben Passagiere, Koffer oder Fracht stehen. Eher unpassend wäre der kurzfristige Verzicht auf Küche, Toilette oder sonst nicht unmittelbar flugbetriebliches Gerät!

Interessant ist nicht nur das Gewicht an sich, sondern auch seine Verteilung: So haben die Bodenplatten des Frachtraums ein Belastungslimit. Ebenso ist es mit der Verteilung des Schwerpunktes. Auch er darf sich nur innerhalb bestimmter Grenzen bewegen. Sonst wird das Flugzeug instabil und es drohen Probleme bei der Steuerbarkeit, Tailstrikes und weitere Schwierigkeiten.

-------------------------------------------------------------------

"Theoriewissen aufgefrischt..." ist eine gemeinsame Aktion von FLUG REVUE und CAT Europe Die Beiträge können keine professionelle Testvorbereitung ersetzen. Sie sollen vielmehr einen Überblick geben und vor allem Neueinsteigern die Inhalte beispielhaft darstellen.

Die einzelnen Rubriken werden stetig erweitert. Schauen Sie deshalb regelmäßig auf die Seite. Um die Themen nicht zu verpassen, können Sie sich hier kostenlos für unseren Newsletter registrieren.

Zur Startseite von "Theoriewissen aufgefrischt..."


WEITER ZU SEITE 2: ATPL Theoriewissen aufgefrischt Masse und Schwerpunkt - Festgelegte Massen

1 | 2 | 3 | 4 |     
flugrevue.de / Heiko Stolzke



  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 07/2017

FLUG REVUE
07/2017
12.06.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


COMAC C919 fliegt
Rafale wird weiter modernisiert
Das Cockpit der Zukunft
Griechenland mustert RF-4E Phantom II aus
Air Seychelles fliegt ab Düsseldorf
Patrouille de France auf großer US-Tour

aerokurier iPad-App