20.04.2014
aero.de

RAFA330-Sturzflug durch eingeklemmte Kamera

Am 09. Februar verlor ein Airbus A330-200 MRTT der Royal Air Force aus dem Reiseflug rasant an Höhe. Auslöser des plötzlichen Sinkflugs war eine private Kamera.

Airbus A330 MRTT Royal Air Force RAF

Airbus A330 MRTT der Royal Air Force. Foto und Copyright: RAF  

 

Innerhalb von nur 27 Sekunden sank die ZZ333 Voyager um 4.400 Fuß, bevor die Crew den Airbus mit 198 Menschen an Bord wieder stabilisierte.

Bei dem Zwischenfall sei eine maximale Sinkrate von 15.000 Fuß pro Minute erreicht worden, schreibt die Military Aviation Authority (MAA) in ihrem Zwischenbericht. Die Crew habe den Flug nach Afghanistan abgebrochen und sei auf der südtürkischen Incirlik Airbase gelandet.

Der Sturzflug wurde nach vorläufigen Erkenntnissen der MAA durch eine private Digitalkamera des Kapitäns ausgelöst, die sich beim Verstellen seines Sitzes zwischen Stick und Armlehne verklemmt hatte. Dies habe die Auswertung der Flugschreiber, eine Untersuchung der beschädigten Kamera und eine Nachstellung der Situation im Simulator ergeben.

Obwohl der Vorfall auf menschliches Versagen zurückzuführen sei, habe man Airbus und die Royal Air Force auf die potenzielle Gefahrenquelle hingewiesen, erklärte die MAA.



Weitere interessante Inhalte
Zivile Tankflugzeuge aus früheren RAF-Beständen Lockheed TriStar kehrt zurück

16.08.2017 - Das amerikanische Unternehmen Tempus Applied Solutions will sechs eingemottete Lockheed L-1011 TriStar in Großbritannien kaufen, um drei der historischen Dreistrahler als Tankflugzeuge kommerziell zu … weiter

Unterzeichnung in Brüssel Deutschland bei NATO-Tankerflotte dabei

29.06.2017 - Nach der Genehmigung der Gelder durch den Haushaltsausschuss hat Deutschland seine Beteiligung am MMF-Programm der NATO offiziell bestätigt. … weiter

Schon über 400 Flugzeuge im Einsatz Eurofighter: Auslieferungs-Meilensteine

11.04.2017 - Der Eurofighter wird von den Partnerfirmen an den Standorten Getafe (Spanien), Manching (Deutschland), Warton (Großbritannien), und Turin (Italien) endmontiert. … weiter

Übung der Royal Air Force Eurofighter der Royal Air Force auf Asientour

02.01.2017 - Für Übungen in Malaysia, Japan und Südkorea verlegte die Royal Air Force acht Eurofighter nach Asien. Die Crews konnten wertvolle Erfahrungen sammeln. … weiter

Restrukturierung der Airbus-Konzernspitze Enders schließt betriebsbedingte Kündigungen nicht aus

05.12.2016 - Airbus-Konzernchef Tom Enders hat im Rahmen der Umstrukturierungen betriebsbedingte Kündigungen nicht ausgeschlossen. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 09/2017

FLUG REVUE
09/2017
07.08.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Eurofighter: Österreich will teure Kampfjets ausmustern
G20: Gipfeltreffen der VIP-Jets
Falcon 5X: Dassaults neuer Widebody fliegt
Tiger Meet: Trainingsduell über der Bretagne
Cassini-Sonde: Nach 20 Jahren Finale am Saturn
Air Serbia: Etihad baut erfolgreich um
Erstflug am Computer: Flugzeuge im Datenstrom

Be a pilot