01.06.2015
FLUG REVUE

Qualitätsmängel oder Software-ProblemA400M-Absturzursache weiter offen

Airbus Defence and Space hat aus dem eigenen Haus getroffene Aussagen über Qualitätsprobleme in der A400M-Endmontage als Absturzursache des Militärtransporters zurückgewiesen.

Airbus A400M Absturz Sevilla 09052015 - Absturzstelle (Foto: Feuerwehr Sevilla)

Die Flughafenfeuerwehr und andere Hilfskräfte waren sehr schnell vor Ort. Foto und Copyright: Feuerwehr Sevilla  

 

Laut einem Airbus-Sprecher sei es noch zu früh, um über die Ursachen des A400M-Absturzes zu sprechen. Man müsse erste die offiziellen Untersuchungsberichte abwarten. Damit relativierte das Unternehmen die Aussagen von Marwan Lahoud gegenüber dem Handelsblatt. Der Chief Strategy and Marketing Officer der Airbus Group sprach von einem "Qualitätsproblem in der Endmontage" von Airbus in Sevilla. Dies hätten erste Ergebnisse der Flugschreiberauswertung seitens der spanischen Untersuchungsbehörde CITAAM Comisión para la Investigación Técnica de Accidentes de Aeronaves Militares) ergeben. Die im Europrop-International-Konsortium zusammengeschlossenen Unternehmen nahmen keine Stellung und verwiesen bei  Nachfragen an Airbus. Am 9. Mai 2015 war der für die Türkei vorgesehene Militärtransporter (MSN023) kurz nach dem Start in Sevilla auf ein Feld gestürzt. Vier der sechs Besatzungsmitglieder kamen ums Leben.

flugrevue.de/Patrick Hoeveler


Weitere interessante Inhalte
Übungsplatz Meppen A400M testet Selbstschutzsystem

08.04.2017 - In Wunstorf ist der erste A400M mit der Selbstschutzanlage DASS angekommen. Erste Tests zum Täuschkörperausstoß wurden über dem Übungsgelände Meppen durchgeführt. … weiter

Rekordauslieferungen im Verkehrsflugzeuggeschäft Airbus-Konzernbilanz leidet unter A400M

22.02.2017 - Der Luftfahrtkonzern Airbus hat am Mittwoch seine Ergebnisse für das Geschäftsjahr 2016 veröffentlicht. Trotz guter Auftragslage und Rekordproduktion bei den Verkehrsflugzeugen belastete der … weiter

Sechster Airbus-Transporter für die Luftwaffe Deutschland erhält erste A400M für taktische Einsätze

12.12.2016 - Airbus Defence and Space hat die erste A400M an die Luftwaffe geliefert, die laut Hersteller auch für taktische Missionen genutzt werden kann. … weiter

Frankreich, Großbritannien und Spanien Servicevertrag für A400M unterzeichnet

07.12.2016 - Airbus Defence and Space hat einen langfristigen GUnterstützungsvertrag für den neuen A400M-Transporter mit Großbritannien, Frankreich und Spanien unterzeichnet. … weiter

Restrukturierung der Airbus-Konzernspitze Enders schließt betriebsbedingte Kündigungen nicht aus

05.12.2016 - Airbus-Konzernchef Tom Enders hat im Rahmen der Umstrukturierungen betriebsbedingte Kündigungen nicht ausgeschlossen. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 06/2017

FLUG REVUE
06/2017
08.05.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Ryanair: Billig-Gigant in der Offensive
Kabinendesign: Wie eng sitzen wir morgen?
Marinehubschrauber: Die Alleskönner für den Bordeinsatz
US Navy: Teststaffel in Pax River
Raumtransporter: So kommt lebenswichtige Fracht zur ISS
Hightech-Triebwerke: Power für Business Jets

aerokurier iPad-App