11.09.2012
FLUG REVUE

A400M: Nachgebesserte Triebwerke voraussichtlich im November verfügbar

Airbus Military hofft, bis November die von Europrop International nachgebesserten TP400D-6-Triebwerke zu erhalten, um mit MSN6 die für die Zulassung notwendigen Funktions- und Zuverlässigkeitstests durchführen zu können.

TP400D-6 Sevilla

Airbus Military hat alle TP400D-6-Serientriebwerke für Modifikationen an den Hersteller zurückgeschickt (Foto: Europrop International).  

 

Wie Firmenchef Domingo Urena-Raso auf der ILA erklärte, soll die volle zivile EASA-Zulassung dann nach 300 Flugstunden im ersten Quartal nächsten Jahres erreicht werden. Die Lieferung der ersten Maschine an Frankreich wird dann für das zweite Quartal angepeilt, was eine Verspätung von mindestens drei Monaten bedeutet und jenseits des Toleranzlimits liegt.

Die erste Serienmaschine MSN7 sollte eigentlich im August fliegen, doch ob sie noch dieses Jahr in die Luft kommt ist unwahrscheinlich. Immerhin sind laut Urena-Raso die weiteren Lieferungen 2013 von dem erneuten Getriebeproblem nicht oder nur gering betroffen.

Trotz aller Schwierigkeiten ist Airbus Military davon überzeugt, dass die A400M die Einsatzphilosophie der Kunden-Luftstreitkräfte nachhaltig verändern wird. Auch für den Export ist man zuversichtlich. Sobald die Zulassung vorliegt will man zum Beispiel in Indien eine große Vorführtour durchführen.

Unterdessen hat Airbus Military ein weiteres Problem mit dem A330 MRTT-Tanker. Während eines Werkstestfluges verlor eine für die Vereinigten Arabischen Emirate zur Lieferung anstehende Maschine den Tankausleger. Er war ausgefahren, allerdings war laut Urena-Raso kein Empfängerflugzeug involviert. Weitere Einzelheiten der Untersuchungen lagen am Eröffnungstag der ILA noch nicht vor.



Weitere interessante Inhalte
Neuer Airbus-Zweistrahler für München Lufthansa übernimmt zweite A350

24.02.2017 - Zwei Wochen nach Beginn des Liniendienstes der ersten A350 hat Lufthansa das zweite Flugzeug dieses Typs nach München überführt. … weiter

Neue Sitzplätze und schallisolierende Vorhänge Emirates A380: Erneuerte Bar im Oberdeck

23.02.2017 - Eines der Markenzeichen der Emirates-A380 ist die Bar im hinteren Oberdeck, an der sich Gäste der Business Class die Zeit vertreiben können. In ihren künftigen Jets verbessert Emirates den … weiter

Triebwerkshersteller aus München MTU will Invesitionsphase 2017 abschließen

23.02.2017 - MTU Aero Engines steigerte im vergangenen Geschäftsjahr erneut Umsatz und Gewinn. Nach großen Investitionen in neue Programme in den vergangenen Jahren will das Unternehmen in die Konsolidierung … weiter

Airliner Airbus A380: Alle Auslieferungen und Bestellungen

22.02.2017 - Emirates hat ihren letzten, neuen Airbus mit GP7200-Triebwerken der Engine Alliance übernommen. Ihre künftigen A380 hat sie sich mit den alternativ angebotenen Rolls-Royce Trent-Triebwerken bestellt. … weiter

Airline-"Roadshow" kommt im März nach Frankfurt Emirates sucht Piloten in Deutschland

22.02.2017 - Für ihre Flotte von 250 Großraumjets und für weitere, schon bestellte 220 Flugzeuge sucht Emirates aus Dubai Piloten. Gesucht werden fertig ausgebildete Flugzeugführer mit Erfahrung. Auch aus der … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 02/2017

FLUG REVUE
02/2017
09.01.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Ryanair greift Lufthansa an
- Bombardier liefert CS300
- Gulfstream G500
- Sea Lion fliegt
- Interview Astronaut Gerst
- Nachtschicht bei LH Technik

aerokurier iPad-App