11.09.2012
FLUG REVUE

A400M: Nachgebesserte Triebwerke voraussichtlich im November verfügbar

Airbus Military hofft, bis November die von Europrop International nachgebesserten TP400D-6-Triebwerke zu erhalten, um mit MSN6 die für die Zulassung notwendigen Funktions- und Zuverlässigkeitstests durchführen zu können.

TP400D-6 Sevilla

Airbus Military hat alle TP400D-6-Serientriebwerke für Modifikationen an den Hersteller zurückgeschickt (Foto: Europrop International).  

 

Wie Firmenchef Domingo Urena-Raso auf der ILA erklärte, soll die volle zivile EASA-Zulassung dann nach 300 Flugstunden im ersten Quartal nächsten Jahres erreicht werden. Die Lieferung der ersten Maschine an Frankreich wird dann für das zweite Quartal angepeilt, was eine Verspätung von mindestens drei Monaten bedeutet und jenseits des Toleranzlimits liegt.

Die erste Serienmaschine MSN7 sollte eigentlich im August fliegen, doch ob sie noch dieses Jahr in die Luft kommt ist unwahrscheinlich. Immerhin sind laut Urena-Raso die weiteren Lieferungen 2013 von dem erneuten Getriebeproblem nicht oder nur gering betroffen.

Trotz aller Schwierigkeiten ist Airbus Military davon überzeugt, dass die A400M die Einsatzphilosophie der Kunden-Luftstreitkräfte nachhaltig verändern wird. Auch für den Export ist man zuversichtlich. Sobald die Zulassung vorliegt will man zum Beispiel in Indien eine große Vorführtour durchführen.

Unterdessen hat Airbus Military ein weiteres Problem mit dem A330 MRTT-Tanker. Während eines Werkstestfluges verlor eine für die Vereinigten Arabischen Emirate zur Lieferung anstehende Maschine den Tankausleger. Er war ausgefahren, allerdings war laut Urena-Raso kein Empfängerflugzeug involviert. Weitere Einzelheiten der Untersuchungen lagen am Eröffnungstag der ILA noch nicht vor.



Weitere interessante Inhalte
Airbus-Produktion in den USA Erste amerikanische A320 absolviert Erstflug

17.08.2017 - Die erste A320, die in den Produktionshallen in Alabama gefertigt wurde, hat ihren Jungfernflug erfolgreich abgeschlossen. … weiter

Schlechte Halbjahreszahlen bei Hongkongs Flag-Carrier Cathay Pacific fliegt tief in die Verlustzone

17.08.2017 - Mit einem Halbjahresverlust von umgerechnet 200 Mio. Euro hat Cathay Pacific die niedrigsten Einnahmen pro Passagierkilometer seit 2009 verzeichnet. Besonders nachteilig wirkten sich zu teure … weiter

Flugverkehr geht weiter airberlin stellt Insolvenzantrag

15.08.2017 - Deutschlands zweitgrößte Fluggesellschaft airberlin hat am Dienstag ein Insolvenzverfahren eröffnet. Dieser Schritt erfolgte, nachdem Großinvestor Etihad das Ende seiner finanziellen Unterstützung … weiter

Bestellt A380-Großkunde Emirates nach? "Ruler" aus Dubai besucht Airbus in Finkenwerder

15.08.2017 - Am Montag hat der Premierminister von Dubai, "His Highness Sheikh Mohammed bin Rashid Al Maktoum", das Airbus-Flugzeugwerk in Hamburg besucht und dabei die neuesten A380 für Emirates besichtigt. … weiter

Benefiz-Album von easyJet Einschlafen mit dem Sound von Triebwerken

15.08.2017 - Mit "Jet Sounds" veröffentlicht die britische Niedrigpreis-Airline sowohl eine Single als auch ein ganzes Album nur mit Triebwerksgeräuschen. Das soll beim Einschlafen helfen. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 09/2017

FLUG REVUE
09/2017
07.08.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Eurofighter: Österreich will teure Kampfjets ausmustern
G20: Gipfeltreffen der VIP-Jets
Falcon 5X: Dassaults neuer Widebody fliegt
Tiger Meet: Trainingsduell über der Bretagne
Cassini-Sonde: Nach 20 Jahren Finale am Saturn
Air Serbia: Etihad baut erfolgreich um
Erstflug am Computer: Flugzeuge im Datenstrom

Be a pilot