08.01.2010
FLUG REVUE

A400M dritter FlugA400M setzt Flugerprobung fort

Vor dem Hintergrund von Überlegungen bei Airbus, das Programm wegen potenziell hoher Verluste zu beenden, hat die A400M in Sevilla ihren dritten Testflug absolviert.

Bei dem zwei Stunden und 25 Minuten dauernden Flug gestern war erstmals Michel Gagneux am Steuer, mit Nacho Lombo als Copilot. Fernando Alonso, Chef der Airbus-Flugtestabteilung, fungierte als einer der Testingenieure.

Alonso sagte, man habe das Flugverhalten des Militärtransporters in verschiedenen Konfigurationen weiter untersucht. "Wir waren mit den Eigenschaften sehr zufrieden", so Alonso.

Nach der Urlaubspause über Neujahr soll laut Airbus Military in den nächsten die Flugrate deutlich ansteigen, wobei man zu ersten gründlichen Systemtests übergehen könne. Bisher war MSN1 knapp zehn Stunden in der Luft.



Weitere interessante Inhalte
Übungsplatz Meppen A400M testet Selbstschutzsystem

08.04.2017 - In Wunstorf ist der erste A400M mit der Selbstschutzanlage DASS angekommen. Erste Tests zum Täuschkörperausstoß wurden über dem Übungsgelände Meppen durchgeführt. … weiter

Rekordauslieferungen im Verkehrsflugzeuggeschäft Airbus-Konzernbilanz leidet unter A400M

22.02.2017 - Der Luftfahrtkonzern Airbus hat am Mittwoch seine Ergebnisse für das Geschäftsjahr 2016 veröffentlicht. Trotz guter Auftragslage und Rekordproduktion bei den Verkehrsflugzeugen belastete der … weiter

Sechster Airbus-Transporter für die Luftwaffe Deutschland erhält erste A400M für taktische Einsätze

12.12.2016 - Airbus Defence and Space hat die erste A400M an die Luftwaffe geliefert, die laut Hersteller auch für taktische Missionen genutzt werden kann. … weiter

Frankreich, Großbritannien und Spanien Servicevertrag für A400M unterzeichnet

07.12.2016 - Airbus Defence and Space hat einen langfristigen GUnterstützungsvertrag für den neuen A400M-Transporter mit Großbritannien, Frankreich und Spanien unterzeichnet. … weiter

Restrukturierung der Airbus-Konzernspitze Enders schließt betriebsbedingte Kündigungen nicht aus

05.12.2016 - Airbus-Konzernchef Tom Enders hat im Rahmen der Umstrukturierungen betriebsbedingte Kündigungen nicht ausgeschlossen. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 07/2017

FLUG REVUE
07/2017
12.06.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


COMAC C919 fliegt
Rafale wird weiter modernisiert
Das Cockpit der Zukunft
Griechenland mustert RF-4E Phantom II aus
Air Seychelles fliegt ab Düsseldorf
Patrouille de France auf großer US-Tour

aerokurier iPad-App