01.09.2012
FLUG REVUE

A400M verzögert sich weiter

Airbus Military musste am Freitag einmal mehr eine Verzögerung beim notorischen Problemprogramm A400M eingestehen. Schuld sind wieder nötige Änderungen am TP400-D6-Triebwerk.

A400M Flug LiRe

Das Problemprogramm A400M muss wegen Triebwerksproblemen eine weitere Verzögerung hinnehmen (Foto: Airbus Military).  

 

Nachdem während der Funktions- und Zuverlässigkeitstests (F&R) mit dem Prototyp MSN6 wiederholt Metallspäne im Ölsystem aufgetaucht waren hat die gründliche Untersuchung nun ergeben, dass sie von einer Abdeckplatte im Propellergetriebe stammen.

Europrop International (EPI) war daher gezwungen, eine Umkonstruktion vorzunehmen, die sich laut Airbus Military nun in der Validierung befindet. Sollte sie bestätigt werden, folgt die Umrüstung aller Triebwerke von MSN6 sowie aller sonstigen Serienmotoren, die zurück an den Hersteller geschickt wurden. Einen genauen Zeitplan für die Arbeiten gibt es noch nicht, außer dass EPI das Problem „so schnell wie möglich" beheben will.

Als Folge wird sich die zivile Musterzulassung und die militärische Initial Operating Capability (IOC) nun „in das erste Quartal des nächsten Jahres" verschieben, gefolgt von ersten Lieferung an die französischen Luftstreitkräfte (MSN7) im zweiten Quartal 2013. Damit ist die Ankündigung, „drei Jahre nach Erstflug" (also im Dezember 2012) zu liefern hinfällig. Die Glaubwürdigkeit des Herstellers bei den Kunden dürfte so auf dem Nullpunkt sein.

Airbus Military will nach wie vor vier Flugzeuge im Jahr 2013 liefern. Es ist eine leichte zeitliche Auswirkung auf die Lieferung des zweiten französischen Flugzeugs (MSN8) zu erwarten, während MSN9 (das erste türkische Flugzeug) und MSN10 (das dritte für Frankreich) wie geplant Ende des Jahres 2013 übergeben werden sollen.

Technisch sind die ersten drei Kundenflugzeuge nun in der Endmontage in Sevilla und weitere zehn Flugzeuge sind in verschiedenen Stadien der Produktion.



Weitere interessante Inhalte
Ultralangstreckenflüge Top 10: Die längsten Nonstop-Linienflüge weltweit

19.01.2017 - Einige Interkontinentalflüge verbinden Metropolen, welche weit über 10000 km voneinander entfernt liegen. Welche Airline zurzeit den streckenmäßig längsten Nonstopflug anbietet und welche … weiter

Erster kommerzieller Flug im März Emirates fliegt mit A380 nach São Paulo

19.01.2017 - Emirates bedient von März an die Strecke Dubai-São Paulo mit einem Airbus A380. Bislang gab es keine kommerziellen Flüge mit dem größten Passagierflugzeug der Welt vom und zum São Paulo International … weiter

Billiger in der Herstellung und einfacher im Aufbau Airbus entwickelt einteiligen CFK-Flügelmittelkasten

18.01.2017 - Airbus-Ingenieure in Nantes und Toulouse haben einen einteiligen CFK-Flügelmittelkasten entwickelt, mit dem man die Herstellungskosten um 20 Prozent vermindern kann. … weiter

SR Technics Edelweiss-A340 bekommen neue Kabine

18.01.2017 - Die Schweizer Fluggesellschaft Edelweiss Air lässt die Kabinen von vier Airbus A340-300 bei SR Technics modifizieren. … weiter

Versuche mit der H225M Caracal C295W testet Hubschrauber-Betankung

17.01.2017 - Airbus Defence and Space hat die Luftbetankungsversuche mit seinem kleinen Transporter C295W fortgesetzt. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 02/2017

FLUG REVUE
02/2017
09.01.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Ryanair greift Lufthansa an
- Bombardier liefert CS300
- Gulfstream G500
- Sea Lion fliegt
- Interview Astronaut Gerst
- Nachtschicht bei LH Technik

aerokurier iPad-App