01.06.2011
FLUG REVUE

Australien übernimmt erste Airbus Military A330 MRTT

Mit zweieinhalb Jahren Verspätung wurde die erste A330 MRTT von Airbus Military heute auf der Basis Amberley in Queensland formell an die Australian Defence Materiel Organisation (DMO) ausgeliefert.

KC-30A A330 MRTT Amberley

Die erste A330 MRTT für die Royal Australian Air Force traf am 30. Mai 2011 auf ihrer neuen Heimatbasis Amberley in Queensland ein (Foto: Australisches Verteidigungsministerium).  

 

„Dies ist ein sehr wichtiger und lang erwarteter Meilenstein im A330-MRTT-Programm“, erklärte Domingo Ureña-Raso, CEO von Airbus Military. „Ich möchte hiermit allen Teams – intern sowie extern, und insbesondere unseren Zulieferern ... danken. Mein besonderer Dank gilt auch unseren Kunden, allen voran der Royal Australian Air Force, die ihr Vertrauen in unser Produkt gesetzt haben.“

Die jetzt ausgelieferte, von der Royal Australian Air Froce als KC-30A bezeichnete Maschine ist die zweite, die von Qantas Defence Services in Brisbane umgebaut worden war. Im Juni folgt das zweite Flugzeug.

Die Lieferung von zwei weiteren ist noch vor Jahresende vorgesehen. Das fünfte und letzte von der RAAF bestellte Flugzeug, das vor einigen Tagen zum Umbau in Brisbane bei Qantas Defence Services eintraf, wird nächstes Jahr ausgeliefert. Eingesetzt werden die Tanker von der No. 33 Squadron.

Die KC-30A verfügt über zwei Unterflügel-Luftbetankungspods, das von Airbus Military entwickelte, Fly-by-Wire-gesteuerte ARBS-Betankungsauslegersystem (Aerial Refuelling Boom System) und eine „Universal Aerial Refuelling Receptacle Slipway Installation“ (UARRSI), mit der das Flugzeug selbst in der Luft von einem anderen Tanker betankt werden kann.

Einen ausführlichen Bericht zum Stand des A330-MRTT-Programms finden Sie in der Juli-Ausgabe der FLUG REVUE, die ab 14. Juni am Kiosk erhältlich ist.



Weitere interessante Inhalte
neo-Großkunde leidet unter Getriebefan-Kinderkrankheiten IndiGo beschränkt Reiseflughöhe ihrer A320neo

24.03.2017 - Die indische Fluggesellschaft IndiGo hat ihre Piloten angewiesen, als maximale Reiseflughöhe ihrer Airbus A320neo nur noch auf 30.000 Fuß zu steigen, um die Triebwerke der neuen Zweistrahler zu … weiter

Untersuchungen im Auftrag der EASA Studien sehen keine Probleme bei Kabinenluft

24.03.2017 - Die Luft in Kabinen von Verkehrsflugzeugen ist unbedenklich. Zu diesem Ergebnis kommen zumindest zwei von der europäischen Agentur für Flugsicherheit in Auftrag gegebene Untersuchungen. … weiter

Noch mehr neue Zweistrahler für Bayern Lufthansa stockt München auf 15 Airbus A350 auf

22.03.2017 - Am Drehkreuz München werden weitere fünf Airbus A350 von Lufthansa stationiert, so dass deren Gesamtzahl dort auf 15 Flugzeuge steigt. … weiter

Neues Werk in Schwerin ZIM Flugsitz erweitert Produktion

22.03.2017 - Es läuft rund für den Sitzhersteller aus Markdorf: Kürzlich wurde ein zweites Werk in Schwerin eröffnet und eine Vereinbarung mit Airbus unterzeichnet. … weiter

Vietnam Airlines Mit Airbus A350 XWB ab Frankfurt

21.03.2017 - Ab Januar 2018 bedient Vietnam Airlines die Strecken von Frankfurt nach Hanoi und Ho-Chi-Minh-Stadt mit dem neuen Airbus 350-900. Der Airbus-Zweistrahler ersetzt den bisher auf diesen Strecken … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 04/2017

FLUG REVUE
04/2017
06.03.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


"Neue" MiG-35 vorgestellt
Probleme beim BER
Iran Air erhält Airbus
Wirbelschleppen - die gefährliche Schönheit
SpaceShipTwo wieder im Flugtest
Bombardie-Flaggschiff Global 7000

aerokurier iPad-App