10.07.2008
FLUG REVUE

10.7.2008 - Austrian kürztAustrian Airlines kürzt zum Winterflugplan

Vor dem Hintergrund der hohen Kerosinpreise und der gedämpften Nachfrage wird die Austrian Airlines Group in den nächsten Monaten die Kapazität reduzieren.

Die Ziele London City Airport (ab 18. August) und Chicago (ab Winterflugplan) werden nach Angaben des Unternehmens gestrichen, weitere gezielte Ausdünnungen in Europa werden im Winter vorgenommen.Insgesamt wird die Produktion aus heutiger Sicht gegenüber der ursprünglichen Planung im kommenden Winter um rund fünf Prozent zurückgenommen, im Jahr 2009 werden drei Flugzeuge weniger eingesetzt. Der Personalbestand soll durch Fluktuation und einen Einstellungsstopp verringert werden.

Austrian Vorstandsvorsitzender Alfred Ötsch erklärte: "Mit diesem Schritt reagieren wir ganz gezielt auf die angespannte Branchensituation. Auf den Nordatlantikstrecken, die durch den schwachen Dollarkurs und den Konjunktureinbruch besonders unter Druck geraten sind, werden wir im Winter die Kapazitäten um insgesamt 21 Prozent reduzieren. Saisonale Frequenzausdünnungen in verschiedenen Märkten Westeuropas ergänzen unser Maßnahmenpaket, ohne aber unser attraktives Streckennetz in den Wachstumsmärkten in Zentral- und Osteuropa sowie im Mittleren Osten, das eine wesentliche Stärke und ein Wettbewerbsvorteil ist, zu beeinträchtigen. Auch unser neuer Austrian Premium Service startet wie geplant am 15. Juli."

Dagegen erhöht die Austrian Airlines Group ab dem 15. Juli ihren Treibstoffzuschlag für Kurz- und Mittelstreckenflüge von derzeit 24 Euro auf 27 Euro. Auch die Treibstoffzuschläge auf der Langstrecke werden von 92 Euro auf 98 Euro angehoben.




  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 12/2016

FLUG REVUE
12/2016
07.11.2016

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Neue Junkers F 13 fliegt
- Dreiteilung airberlin
- Flughafen Lyon
- Erprobung Pilatus PC-24
- Wonsan Air Festival
- Brennstoffzellen im Alltagstest
- Extra Raumfahrt

aerokurier iPad-App