06.11.2015
FLUG REVUE

LRS-B-WettbewerbBoeing und Lockheed Martin legen Protest gegen Bomber-Auswahl ein

Wie fast nicht anders zu erwarten wird die Vergabe des LRS-B-Auftrags an Northrop Grumman von den unterlegenen Wettbewerbern angefochten.

LRS-B verhüllt 2015

Mit einem verhüllten Modell, das wohl kaum dem wirklichen LRS-B entspricht, bewarb Northrop Grumman seine Stealth-Bomber-Kompetenzen. Bilder vom neuen US-Bomber sind vorerst nicht zu erwarten (Foto: Northrop Grumman).  

 

Boeing  und Lockheed Martin reichten ihren formellen Protest am heutigen Freitag bei der zuständigen US Government Accountability Office (GAO) ein. Die Behörde hat nun 100 Tage Zeit, die Angelegenheit zu prüfen.

Aus Sicht von Boeing und Lockheed Martin war das Auswahlverfahren für den Long Range Strike-Bomber „grundlegend fehlerhaft“. Die Argumente der Firmen waren wie erwartet. Zum einen habe die Bewertung der Kosten durch das Beschaffungsteam der Air Force die „Vorschläge der Anbieter, die Teuerungsspirale von Verteidigungsprogrammen zu brechen“ nicht „ausreichend belohnt“.

Darüber hinaus seien die „relativen oder vergleichenden Risikobewertungen“ für die Fähigkeiten der Konkurrenten, das Programm wie angeboten abzuwickeln, nicht so bewertet worden, wie es in der Ausschreibung vorgeschrieben war. In Summe sind die beiden Firmen der Meinung, dass ihr Angebot „den besten LRS-B zu einem Preis bietet, der den Trend zu unerschwinglichen Programmen bricht“.

Die Erfolgsaussichten des Protests sind ungewiss. Aufgrund der Erfahrungen mit Protesten aus der Vergangenheit hat die USAF nämlich diesmal die Kostenbewertungen durch zwei unabhängige Institutionen überprüfen lassen. Auch der Inspector General des Pentagon hat den Beschaffungsprozess überprüft.



Weitere interessante Inhalte
Der Bestseller aus Fort Worth Top 10: Die größten F-16-Nutzer

03.08.2017 - Mehr als 4500 Exemplare der Lockheed Martin F-16 Fighting Falcon wurden gebaut. Kaum ein anderer westlicher Überschalljäger kann höhere Stückzahlen vorweisen. Wer hat die meisten von ihren Piloten … weiter

Langstrecken-Fallschirmeinsatz über dem Atlantik USAF rettet deutsche Segler aus Seenot

11.07.2017 - Bei einem Langstrecken-Rettungseinsatz sind Froschmänner der US Air Force am 8. Juli auf dem Atlantik zwei deutschen Seglern zu Hilfe gekommen, von denen einer schwere Brandverletzungen erlitten … weiter

Experimental-Raumgleiter der US Air Force X-37B landet nach 718 Tagen im All in Florida

08.05.2017 - Der geheimnisvolle Raumgleiter X-37B der US Air Force ist nach fast zwei Jahren im Weltraum am Kennedy Space Center in Florida gelandet. … weiter

Ausbildung von Jetpiloten Luftwaffe: 50 Jahre Pilotenschmiede in Sheppard

05.01.2017 - Wer Jetpilot werden möchte, der kommt an Sheppard nicht vorbei. Dort werden junge Flugschüler der Luftwaffe ausgebildet – und das seit 50 Jahren. … weiter

Übung der Royal Air Force Eurofighter der Royal Air Force auf Asientour

02.01.2017 - Für Übungen in Malaysia, Japan und Südkorea verlegte die Royal Air Force acht Eurofighter nach Asien. Die Crews konnten wertvolle Erfahrungen sammeln. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 09/2017

FLUG REVUE
09/2017
07.08.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Eurofighter: Österreich will teure Kampfjets ausmustern
G20: Gipfeltreffen der VIP-Jets
Falcon 5X: Dassaults neuer Widebody fliegt
Tiger Meet: Trainingsduell über der Bretagne
Cassini-Sonde: Nach 20 Jahren Finale am Saturn
Air Serbia: Etihad baut erfolgreich um
Erstflug am Computer: Flugzeuge im Datenstrom

Be a pilot