22.03.2012
FLUG REVUE

Cassidian untersucht Möglichkeiten eines E-San-Radars im Eurofighter

Noch immer gibt es keine Bestellung für ein E-Scan-Radar zum Einbau in den Eurofighter. Cassidian verstärkt seine Verkaufsbemühungen und versuchte mit einer Simulationsstudie die Einsatzvorteile der Technologie nachzuweisen.

Captor-E Track-Grafik

Ein Radar mit elektronischer Strahlschwenkung bietet vielfältige Betriebsarten (Grafik: Cassidian).  

 

Die über zwei Jahre laufende Studie wurde im Auftrag des BWB zusammen mit der IABG GmbH in Ottobrunn durchgeführt. Die IABG betreibt seit Jahren einen Man-in-the-Loop-Simulator (MILSIM), in dem realistische operationelle Szenarien für die Flugzeuge der Luftwaffe, wie des Eurofighters, simuliert werden können.

Ziel war es, in realistischen Szenarien die neue Radartechnologie der elektronischen Strahlschwenkung mit dem derzeit eingesetzten Radar mit mechanischer Strahlschwenkung zu vergleichen. Daraus sollten technisch-operationelle Vorteile des E-Scan Radars mit großem Erfassungswinkel (Wide Field of Regard) nachgewiesen werden und Optimierungsmöglichkeiten für das künftige Einsatzverhalten der Piloten erarbeitet werden.

"Unsere E-Scan-Software hat nachgewiesen, dass die neue Technologie Ziele wesentlich besser erfassen und stabiler verfolgen kann", erklärte Elmar Compans, Leiter der Business Line Sensors & Electronic Warfare bei Cassidian, "so dass der Missionserfolg und die Sicherheit der Piloten deutlich erhöht werden können".



Weitere interessante Inhalte
Übungen in Malaysia, Japan und Korea Briten schicken Eurofighter nach Asien

04.10.2016 - Acht Eurofighter der Royal Air Force sind zur Übung "Exercise Bersama Lima 16" in Malaysia eingetroffen. Die von Tankern der RAF begleiteten Jäger werden Asien in mehreren Etappen besuchen. … weiter

Luftwaffe in Ämari Erster Alarmstart für Eurofighter

07.09.2016 - Bereits am ersten Tag des Einsatzes im Baltikum mussten die Eurofighter des Taktischen Luftwaffengeschwaders 74 ein russisches Flugzeug überprüfen. … weiter

Taktisches Ausbildungskommando in Italien TaktLwG 31 „Boelcke“ übt als letzter Verband in Deci

02.09.2016 - Das Taktische Luftwaffengeschwader 31 „Boelcke“ aus Nörvenich hat als letzter Verband der Luftwaffe Ende August für drei Wochen auf die italienische Mittelmeerinsel verlegt. Ende 2016 wird diese … weiter

Air Policing Baltikum Lufwaffe und Armée de l´Air übernehmen

02.09.2016 - Seit 1 September stellen vier Eurofighter aus Neuburg und vier Mirage 2000-5 aus Luxeuil die Alarmrotten für die Sicherung des baltischen Luftraums. … weiter

Air Policing im Baltikum TaktLwG 74 ab September in Ämari

28.07.2016 - Die Luftwaffe beteiligt sich ab September wieder an der Sicherung des Luftraums über dem Baltikum. Diesmal sind die Eurofighter aus Neuburg an der Reihe. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 12/2016

FLUG REVUE
12/2016
07.11.2016

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Neue Junkers F 13 fliegt
- Dreiteilung airberlin
- Flughafen Lyon
- Erprobung Pilatus PC-24
- Wonsan Air Festival
- Brennstoffzellen im Alltagstest
- Extra Raumfahrt

aerokurier iPad-App