05.12.2013
FLUG REVUE

Umbau bei ATK CN235 „Gunship“ für Jordanien im Flugtest

Die US-Firma ATK hat mit der Erprobung einer CN235 begonnen, die für leichte Kampfeinsätze mit einer Kanone, Raketen und Lenkwaffen bestückt ist.

CN235 Gunship ATK 2011

Für leichte Kampfeinsätze stattet ATK die CN235 mit einer Kanone, Hellfire-Lenkwaffen und Raketen aus. Dazu kommt eine umfangreiche Sensorik (Foto: ATK).  

 

Laut ATK (Alliant Techsystems) sieht der Vertrag mit dem King Abdullah II Design and Development Bureau (KADDB) die Umrüstung von zwei Flugzeugen vor. Jordanien ist damit das erste Land in der Region, das über ein leichtes „Kanonenboot“ verfügen wird.

Die beiden gebrauchten CN235 erhalten ein STAR-Missionssystem von ATK, das diverse Sensoren und Waffen integriert. In diesem Fall sind dies ein elektro-optisches Zielsuchsystem, ein Laser-Zielbeleuchter, ein Seitensichtradar und ein umfangreiches elektronisches Selbstschutzsystem. Als Bewaffnung nennt ATK die Hellfire-Lenkwaffe (AGM-114), 70-mm-Raketen und eine seitlich feuernde, bewegliche 30-mm-Kanone (M230 wie im Apache).

ATK erhielt den Entwicklungsauftrag im Februar 2011. Damals ging man davon aus, dass die Lieferung im Frühjahr 2013 erfolgen könne.



Weitere interessante Inhalte
Neuer Airbus-Zweistrahler für München Lufthansa übernimmt zweite A350

24.02.2017 - Zwei Wochen nach Beginn des Liniendienstes der ersten A350 hat Lufthansa das zweite Flugzeug dieses Typs nach München überführt. … weiter

Neue Sitzplätze und schallisolierende Vorhänge Emirates A380: Erneuerte Bar im Oberdeck

23.02.2017 - Eines der Markenzeichen der Emirates-A380 ist die Bar im hinteren Oberdeck, an der sich Gäste der Business Class die Zeit vertreiben können. In ihren künftigen Jets verbessert Emirates den … weiter

Triebwerkshersteller aus München MTU will Invesitionsphase 2017 abschließen

23.02.2017 - MTU Aero Engines steigerte im vergangenen Geschäftsjahr erneut Umsatz und Gewinn. Nach großen Investitionen in neue Programme in den vergangenen Jahren will das Unternehmen in die Konsolidierung … weiter

Airliner Airbus A380: Alle Auslieferungen und Bestellungen

22.02.2017 - Emirates hat ihren letzten, neuen Airbus mit GP7200-Triebwerken der Engine Alliance übernommen. Ihre künftigen A380 hat sie sich mit den alternativ angebotenen Rolls-Royce Trent-Triebwerken bestellt. … weiter

Airline-"Roadshow" kommt im März nach Frankfurt Emirates sucht Piloten in Deutschland

22.02.2017 - Für ihre Flotte von 250 Großraumjets und für weitere, schon bestellte 220 Flugzeuge sucht Emirates aus Dubai Piloten. Gesucht werden fertig ausgebildete Flugzeugführer mit Erfahrung. Auch aus der … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 02/2017

FLUG REVUE
02/2017
06.02.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Airbus gegen Boeing
- Letzter Flug der QF-4
- Flybe expandiert
- X-Planes der NASA
- Watt-Flughafen Barra
- Erfolgsmodell Suchoi Su-30
- Datenrelaissystem im All

aerokurier iPad-App