10.11.2015
Erschienen in: 12/ 2015 FLUG REVUE

Download E-KioskDiscovery Air fliegt A-4N in Wittmund

Mit sechs A-4N Skyhawks fliegt die kanadische Firma Discovery Air Defence fünf Jahre lang Zieldarstellung für die Bundeswehr. Das Geld ist gut angelegt, da die Flotte der teuren Eurofighter entlastet wird.

fr 12-2015 A4N Wittmund-teaserbild

Discovery Air löste BAE Systems ab und brachte neue A-4N Skyhawk nach Wittmund. Foto und Copyright: Stefan Petersen  

 

Lesen Sie den kompletten Artikel in Ausgabe 12/2015

Ausgabe: 12/2015



Weitere interessante Inhalte
Jet-Dinosaurier Top 10: Die ältesten aktiven Kampfflugzeugtypen

02.08.2016 - Kaum zu glauben trotz aller High-Tech-Programme: Noch immer befinden sich einige aus den 50er Jahren stammende Kampfflugzeug-Entwürfe im aktiven Einsatz. … weiter

Douglas A-4 Skyhawk Israel stellt letzte „Ahit“ außer Dienst

16.12.2015 - Nach 48 Jahren im Dienst beendete ein Überflug auf der Basis Hatzerim die lange Karriere der „Ahit“ bei der der israelischen Luftwaffe. … weiter

AF-1B für brasilianische Marine Embraer übergibt erste modernisierte Skyhawk

27.05.2015 - Embraer hat am 26. Mai in Gaviao Peixoto die erste modernisierte Douglas A-4 Skyhawk an die brasilianischen Marineflieger übergeben. Der Jagdbomber trägt dort die Bezeichnung AF-1. … weiter

Discovery Air in Wittmund Neue A-4N für Flugzieldarstellung

04.11.2014 - Discovery Air Defence Services schickt die ersten beiden A-4N für den ab Januar über fünf Jahre laufenden Flugzieldarstellungs-Auftrag nach Wittmund. … weiter

Vertrag ab 2015 Discovery Air fliegt A-4 Skyhawk für die Bundeswehr

31.01.2014 - Sieben Jets werden von dem kanadischen Unternehmen ab 2015 für Trainingsmissionen bereitgestellt. Discovery Air löst den bisherigen Dienstleister BAE Systems ab. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 05/2017

FLUG REVUE
05/2017
10.04.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Boeing 737 wird 50
Boeing 787-10 fliegt
Rafale in Jordanien
DC-3 in Kolumbien
Flughafen Paris Charles de Gaulle
Triebwerksforschung

aerokurier iPad-App