21.12.2015
FLUG REVUE

Airbus Defence & SpaceDritte A400M an die Luftwaffe übergeben

Die Luftwaffe hat ihren dritten Airbus-Transporter übernommen. Die Maschine mit der Kennung 54+02 wurde nach der Abnahme am Freitag am Montag nach Wunstorf geflogen.

A400M MSN29 Luftwaffe Dezember 2015

Als dritte A400M übernahm die Luftwaffe am 18. Dezember 2015 offiziell die MSN29, Kennung 54+02 (Foto: Airbus Defence & Space).  

 

Ursprünglich sollten dieses Jahr fünf A400M geliefert werden, doch Produktionsprobleme und der Absturz einer Maschine im Mai sorgten für weitere Verzögerungen in dem Programm. Erst am 10. Dezember war die 54+03 (MSN30) beim Lufttransportgeschwader 62 eingetroffen.

Die Luftwaffe hofft nun, dass bis Ende 2016 ein Dutzend Flugzeuge im Bestand sind, um im Bereich des logistischen Transports die Transall abzulösen. Da die A400M aber noch nicht alle geforderten taktischen Fähigkeiten hat, wird die C-160 in ihrer Ausführung mit Selbstschutzsystem noch bis 2021 in Hohn im Einsatz sein.



Weitere interessante Inhalte
Übungsplatz Meppen A400M testet Selbstschutzsystem

08.04.2017 - In Wunstorf ist der erste A400M mit der Selbstschutzanlage DASS angekommen. Erste Tests zum Täuschkörperausstoß wurden über dem Übungsgelände Meppen durchgeführt. … weiter

Rekordauslieferungen im Verkehrsflugzeuggeschäft Airbus-Konzernbilanz leidet unter A400M

22.02.2017 - Der Luftfahrtkonzern Airbus hat am Mittwoch seine Ergebnisse für das Geschäftsjahr 2016 veröffentlicht. Trotz guter Auftragslage und Rekordproduktion bei den Verkehrsflugzeugen belastete der … weiter

Sechster Airbus-Transporter für die Luftwaffe Deutschland erhält erste A400M für taktische Einsätze

12.12.2016 - Airbus Defence and Space hat die erste A400M an die Luftwaffe geliefert, die laut Hersteller auch für taktische Missionen genutzt werden kann. … weiter

Frankreich, Großbritannien und Spanien Servicevertrag für A400M unterzeichnet

07.12.2016 - Airbus Defence and Space hat einen langfristigen GUnterstützungsvertrag für den neuen A400M-Transporter mit Großbritannien, Frankreich und Spanien unterzeichnet. … weiter

Restrukturierung der Airbus-Konzernspitze Enders schließt betriebsbedingte Kündigungen nicht aus

05.12.2016 - Airbus-Konzernchef Tom Enders hat im Rahmen der Umstrukturierungen betriebsbedingte Kündigungen nicht ausgeschlossen. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 05/2017

FLUG REVUE
05/2017
10.04.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Boeing 737 wird 50
Boeing 787-10 fliegt
Rafale in Jordanien
DC-3 in Kolumbien
Flughafen Paris Charles de Gaulle
Triebwerksforschung

aerokurier iPad-App