02.01.2014
FLUG REVUE

Neuer Name für die EADSGoodbye EADS, welcome Airbus Group

Die bereits angekündigte Umfirmierung der EADS zur Airbus Group wurde zum 1. Januar 2014 vollzogen. Die Firmen der ehemaligen EADS treten nun unter dem Namen der stärksten Einzelmarke des Konzerns auf.

Aus EADS wird Airbus Group

Flaggenwechsel: Die EADS heißt seit 1. Januar Airbus Group. Foto und Copyright: Airbus  

 

Die EADS ist Geschichte. Der größte europäische Luft- und Raumfahrtkonzern heißt seit dem 1. Januar 2014 "Airbus Group". Mit dem Namenswechsel einher geht eine Umstrukturierung des Konzern in nun drei Konzerndivisionen: Airbus, verantwortlich für das zivile Flugzeuggeschäft, Airbus Defence and Space, verantwortlich für die Verteidigungs- und Raumfahrtaktivitäten des Konzerns sowie Airbus Helicopters, verantwortlich für das gesamte zivile und militärische Helikoptergeschäft. „Seit vielen Jahren steht der Name Airbus weltweit für bahnbrechende Technologie sowie für Stolz und Leidenschaft in der Luftfahrt“, sagte Tom Enders, Hauptgeschäftsführer (CEO) der Airbus Group. „Die Bündelung unter der starken Marke Airbus verleiht unseren Geschäften und Mitarbeitern die nötige Schubkraft für den Erfolg auf den Weltmärkten.“

Zusätzlich zur Umstrukturierung plant der Konzern, sich bis 2015 eine neue Rechtform zu geben. Spätestens 2015 will die Airbus Group eine Europäische Gesellschaft (SE) sein.



Weitere interessante Inhalte
Übersicht Zivilflugzeug-Bestellungen im Jahr 2017

17.01.2017 - Welche Airline hat bei Airbus, Boeing, Bombardier, Embraer und Co. bestellt oder Optionen gezeichnet? Unsere Übersicht gibt Ihnen eine aktuelle Auflistung der Flugzeugbestellungen im Jahr 2017. … weiter

US-Niedriegpreisairline Jet Blue Kostenloses und schnelles Internet in jedem Flugzeug

13.01.2017 - Die amerikanische Fluggesellschaft JetBlue hat ihre komplette Flotte mit Internettechnologie ausgestattet. Für die Passagiere ist der Zugang kostenlos. … weiter

Tägliche Verbindung nach Seoul Asiana kommt mit A380 nach Frankfurt

13.01.2017 - Die südkoreanische Fluggesellschaft Asiana Airlines setzt ab dem 5. März einen Airbus A380 auf der Strecke Frankfurt-Seoul ein. Bisher bediente eine Boeing 747 die Route. … weiter

Iran Air modernisiert die Flotte Erste A321 trifft im Iran ein

12.01.2017 - Nach der Toulouser Übergabe am Mittwoch ist der erste Airbus A321 für Iran Air am frühen Donnerstagmorgen zum Überführungsflug in seine neue Heimat gestartet. … weiter

Zeremonie in Toulouse Iran Air übernimmt ersten Airbus

11.01.2017 - Airbus und Iran Air feierten am Mittwoch in Toulouse die Übergabe des ersten A321. Insgesamt haben die Iraner 100 Airbusse bestellt. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 02/2017

FLUG REVUE
02/2017
09.01.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Ryanair greift Lufthansa an
- Bombardier liefert CS300
- Gulfstream G500
- Sea Lion fliegt
- Interview Astronaut Gerst
- Nachtschicht bei LH Technik

aerokurier iPad-App