05.11.2010
FLUG REVUE

Einigung über A400M-Mehrkosten erzielt

Nach acht Monaten zäher Verhandlungen verkündete Frankreichs Verteidigungsminsiter Hervé Morin heute, dass die die Kundennationen und Airbus über die Verteilung der Zusatzkosten im A400M-Programm geeinigt haben.

A400M Start hinten Farnborough

Die A400M zeigte in Farnborough ihre Fähigkeiten (Foto: Airbus Military).  

 

„Dieser 5. November ist ein großer Tag für die europäische Rüstungsindustrie“, so Morin am Airbus-Hauptsitz in Toulouse. Nun könne der politische Ratifizierungsprozess in den einzelnen Ländern beginnen.

Laut EADS bleiben die wirtschaftlichen Eckdaten der Grundsatzvereinbarung vom März unverändert. Allerding seien die Zahlungen der Regierungen nun weiter nach hinten verlagert als bisher erwartet. Verhandlungen über die Beteiligung an künftigen Exportaufträgen (Export Levy Facility, ELF) werden voraussichtlich bis Jahresende abgeschlossen sein, so EADS.

Das Verteidigungsministerium in Berlin erklärte, man habe die Stückzahl von 60 auf 53 gesenkt – zusammen mit drei Abbestellungen aus Großbritannien sind nun 170 A400M zu bauen, was EADS immer als wirtschaftlich vertretbares Minimum genannt hat. Zur Kosteneinsparung verzichtet die Luftwaffe auch auf die automatischen Tiefflugfähigkeiten des Militärtransporter.

Laut Hervé Morin wird Frankreich seinen ersten A400M ab 2013 erhalten. Die 50 Maschinen der Armée de l´Air schlagen nun mit 8,4 Milliarden Euro zu Buche. Dies sei immer noch billiger als der Kauf anderer Muster, die zudem keine vergleichbaren Leistungen böten, betonte der französische Verteidigungsminister.



Weitere interessante Inhalte
Bodensee-Airport Friedrichshafen Wizz Air bietet Direktflug nach Belgrad an

22.05.2017 - Die ungarische Fluggesellschaft Wizz Air fliegt ab sofort zweimal wöchentlich von Friedrichshafen nach Belgrad. Damit verdichtet die Airline ihr Flugangebot von Süddeutschland in die serbische … weiter

Honeywell und Cathay Pacific Tests zu Big Data

22.05.2017 - Der US-Technologiekonzern Honeywell hat mit der A330-Flotte von Cathay Pacific ein Testprogramm zur Datenanalyse durchgeführt. … weiter

Großraumjet für Geschäftsreisende Airbus bietet ACJ330neo an

21.05.2017 - Auf der EBACE in Genf hat Airbus am Sonntag die Verfügbarkeit einer Business-Jet-Version der neuen A330neo angekündigt. … weiter

Deutscher Business Jet schwer beschädigt A380-Wirbelschleppen: BFU-Bericht

16.05.2017 - Die Begegnung einer Bombardier Challenger 604 (CL-600-2B16) mit den Wirbelschleppen einer entgegenkommenden A380 endete am 7. Januar über der Arabischen See mit fünf Verletzten an Bord des deutschen … weiter

Übersicht Zivilflugzeug-Bestellungen im Jahr 2017

16.05.2017 - Welche Airline hat bei Airbus, Boeing, Bombardier, Embraer und Co. bestellt oder Optionen gezeichnet? Unsere Übersicht gibt Ihnen eine aktuelle Auflistung der Flugzeugbestellungen im Jahr 2017. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 06/2017

FLUG REVUE
06/2017
08.05.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Ryanair: Billig-Gigant in der Offensive
Kabinendesign: Wie eng sitzen wir morgen?
Marinehubschrauber: Die Alleskönner für den Bordeinsatz
US Navy: Teststaffel in Pax River
Raumtransporter: So kommt lebenswichtige Fracht zur ISS
Hightech-Triebwerke: Power für Business Jets

aerokurier iPad-App