08.11.2013
FLUG REVUE

Alenia AermacchiErster M-346-Trainer für Israel in der Endmontage

Alenia Aermacchi hat im Werk Venegono mit der Montage der ersten M-346 Lavi für die Israelischen Luft- und Weltraumstreitkräfte begonnen. Die Lieferung ist für Mitte 2014 vorgesehen.

M-346 Israel Nr.1 Endmontage 2013

Der erste M-346-Trainer für Israel ist seit November 2013 bei Alenia Aermacchi in Venegono in der Endmontage (Foto: Alenia Aermacchi).  

 

Laut Hersteller ist das Programm im Zeit- und Kostenrahmen. Israel hat im Juli 2012 insgesamt 30 M-346 als Ersatz für seine TA-4 Skyhawk bestellt. Die weiteren Kunden sind Italien (15) und Singapur (12).



Weitere interessante Inhalte
T-X-Angebot für die US Air Force T-100 würde in Alabama gebaut

31.03.2017 - Am Tag der Angebotsabgabe verkündete Leonardo, den T-100-Trainer in Tuskegee zu bauen, falls man den T-X-Wettbewerb der USAF gewinnt. … weiter

Kooperation mit Leonardo Raytheon würde T-100 in Meridian bauen

27.10.2016 - Im Vorfeld der T-X-Trainerausschreibung der US Air Force hat Raytheon den Endmontagestandort für die T-100-Version des italienischen Jets ausgewählt. … weiter

Neues Schulflugzeug bei der AMI M-346 übt Luftbetankung

05.07.2016 - Der neue Fortgeschrittenentrainer der Aeronautica Militare hat beim 61° Stormo erstmals eine Ausbildungsmission mit Betankung durch die KC-767A durchgeführt. … weiter

Leonardo Roll-out der ersten M-346 für Polen

07.06.2016 - Bei Leonardo in Venegono-Superiore wird der erste von acht M-346-Strahltrainern auf seinen Erstflug vorbereitet. … weiter

Finmeccanica Italien kauft weitere M-346-Trainer

23.03.2016 - Das italienische Verteidigungsministerium hat einen Vertrag für neun weitere M-346 im Wert von 300 Millionen Euro unterschrieben. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 05/2017

FLUG REVUE
05/2017
10.04.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Boeing 737 wird 50
Boeing 787-10 fliegt
Rafale in Jordanien
DC-3 in Kolumbien
Flughafen Paris Charles de Gaulle
Triebwerksforschung

aerokurier iPad-App