12.09.2012
FLUG REVUE

Eurocopter: Offizielle Übergabe der CH53-GAEurocopter: Offizielle Übergabe der CH-53GA

Bei einer Feier auf der ILA in Berlin haben Eurocopter und Bundeswehr heute die Übergabe der ersten Serienmaschine des modernisierten Transporthubschraubers CH-53GA gefeiert.

CH-53GA ILA

A formal handover ceremony for the CH-53GA was staged at ILA 2012 (Photo: K. Schwarz)  

 

Die erste Serienmaschine wurde jetzt vom Bundesamt für Wehrverwaltung, vertreten durch Helmut Richter, an den General der Heeresflieger, Brigadegeneral Reinhard Wolski, zur Einsatzprüfung übergeben. Zudem nahm der General Luftwaffenrüstung, Brigadegeneral Herrmann Muntz, an der Zeremonie teil. Seit Juli 2012 werden zudem drei Hubschrauber mit vorläufiger Ausrüstung für Schulungseinsätze genutzt.

Das Eurocopter-Betreuungszentrum für Bundeswehrhubschrauber ist derzeit beauftragt, 40 CH-53G Transporthubschrauber der Bundeswehr umfassend umzurüsten und sie in der Version CH-53GA für nationale und internationale Einsätze auszustatten. Dadurch erhält die Bundeswehr einen Hubschrauber, der für die Nutzungsdauer bis über das Jahr 2030 hinaus gerüstet ist.

Die CH-53GA wurde insbesondere mit modernsten Avionik- und Kommunikationssystemen ausgestattet, die auch auf Einsätze im Verbund mit dem Unterstützungshubschrauber Tiger und dem Transporthubschrauber NH90 abgestimmt sind.

Weiterhin können Piloten in Zukunft auf einen Vier-Achsen-Autopiloten einschließlich Schwebeflugautomatik (AFCS/Automatic Flight Control System) zugreifen als auch auf ein modernes Electronic Warfare System (EWS) zum elektronischen Selbstschutz und zur Erkennung von Bedrohungen. Zusätzlich wurde die Navigationsgenauigkeit nach internationalen Instrumentenflugbedingungen sowie die Anzeige- und Bedienelemente (Glas-Cockpit mit 5 MFD) auf den neusten Stand gebracht.

Eurocopter liefert darüber hinaus eine modulare Missionsausstattung, die je nach Mission eingerüstet werden kann. Dazu gehören ein Infrarot-Beobachtungssystem (FLIR – Forward Looking Infrared System), die Satellitenkommunikation (SatCom), sowie zusätzliche Innentanks, die die Reichweite auf bis zu 1200km erhöhen.

Im Zuge der Modifikation werden gleichzeitig die durch Nutzung und Alterung aufgetretenen Schwachstellen der Hubschrauberzelle beseitigt sowie die elektrische Verkabelung erneuert. Durch die moderne Avionikstruktur ist die CH-53GA auch für zukünftige Missionserweiterungen vorbereitet.



Weitere interessante Inhalte
Riesen mit Rotoren Top 10: Die schwersten Hubschrauber der Welt

08.12.2016 - Kaum ein anderes Fluggerät bietet so viele Einsatzmöglichkeiten wie der Hubschrauber. Besonders als Transporter kann er schwer zugängliche Gegenden erreichen. Vor allem für militärische Zwecke stiegen … weiter

Sikorsky Erste Truppenversuche mit der CH-53K abgeschlossen

24.10.2016 - Das US Marine Corps hat bei Sikorsky in West Palm Beach die erste Phase der Truppenversuche mit den neuen Schwerlasthubschrauber King Stallion durchgeführt. … weiter

Probleme und Perspektiven Luftwaffe mit vielen Baustellen

11.07.2016 - Vor 60 Jahren begann die Aufstellung der Luftwaffe, die sich seither immer wieder neuen Herausforderungen stellen musste. Eine Verbesserung der Einsatzbereitschaft und Neubeschaffungen in wichtigen … weiter

Lufttransportgruppe des HSG 64 Erste CH-53GA in Holzdorf instandgesetzt

18.01.2016 - Bei der Lufttransportgruppe des Hubschraubergeschwaders 64 in Schönewald/Holzdorf wurde die erste Hauptphaseninspektion an einer Sikorsky CH-53 erfolgreich beendet. … weiter

Risiken im Blick Bundeswehr-Rüstungsprogramme

21.12.2015 - Der Anfang Oktober vom Verteidigungsministerium vorgelegte zweite „Bericht zu Rüstungsangelegenheiten” brachte wieder interessante Details zu den Problemen aktueller Beschaffungs- und … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 12/2016

FLUG REVUE
12/2016
07.11.2016

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Neue Junkers F 13 fliegt
- Dreiteilung airberlin
- Flughafen Lyon
- Erprobung Pilatus PC-24
- Wonsan Air Festival
- Brennstoffzellen im Alltagstest
- Extra Raumfahrt

aerokurier iPad-App