17.07.2015
FLUG REVUE

Meilenstein für europäisches KampfflugzeugEurofighter erreicht 300000 Flugstunden

Die weltweite Flotte des Eurofighter Typhoon hat die Marke von 300000 Flugstunden durchbrochen. Das Kampfflugzeug befindet sich bei sieben Nationen im Einsatz.

eurofighter-typhoon-storm-shadow

In Warton wird ein Eurofighter für die Tests mit dem Storm-Shadow-Abstandsflugkörper vorbereitet. Foto und Copyright: Eurofighter  

 

Eurofighter hat bis dato 438 Flugzeuge ausgeliefert, die sich bei 22 Einheiten in Dienst befinden. Der aktuelle Auftragsbestand beträgt 133 Maschinen. Die ersten 5000 Stunden hatte die Flotte im November 2005 erreicht. Die 100000-Stunden-Marke knackte man im Januar 2011. Derweil haben die Eurofighter-Partner Finmeccanica und BAE Systems Bodentests für die Integration des Abstandsflugkörpers Storm Shadow abgeschlossen. Dabei stand die elektro-magnetische Kompatibilität von Flugzeug und Flugkörper im Vordergrund. Flugversuche sollen noch in diesem Jahr in Großbritannien erfolgen.

flugrevue.de/Patrick Hoeveler


Weitere interessante Inhalte
Eurofighter Meteor-Doppelstart getestet

26.04.2017 - Bei einem Flug über dem Testgelände bei den Hebriden hat ein Eurofighter erstmals zwei Meteor-Lenkwaffen in kurzer Folge verschossen. … weiter

Royal Air Force Eurofighter Typhoons in Rumänien

25.04.2017 - Die RAF hat erstmals Typhoons für ein verstärktes Air Policing nach Konstanza am Schwarzen Meer verlegt. … weiter

Schon über 400 Flugzeuge im Einsatz Eurofighter: Auslieferungs-Meilensteine

11.04.2017 - Der Eurofighter wird von den Partnerfirmen an den Standorten Getafe (Spanien), Manching (Deutschland), Warton (Großbritannien), und Turin (Italien) endmontiert. … weiter

Luftraumsicherung für die NATO Italienische Eurofighter fliegen in Island

30.03.2017 - Im Rahmen der regelmäßigen Air Policing-Missionen der NATO in Island hat die Aeronautica Militare sechs Eurofighter nach Keflvik verlegt. … weiter

“Verdacht auf Betrug” Österreich verklagt Eurofighter und Airbus

16.02.2017 - Das österreichische Verteidigungsministerium hat bei der Staatsanwaltschaft Wien eine Strafanzeige wegen des Verdachts auf arglistige und betrügerische Täuschung gegen die Airbus Defence and Space … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 05/2017

FLUG REVUE
05/2017
10.04.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Boeing 737 wird 50
Boeing 787-10 fliegt
Rafale in Jordanien
DC-3 in Kolumbien
Flughafen Paris Charles de Gaulle
Triebwerksforschung

aerokurier iPad-App