13.03.2009
FLUG REVUE

Eurofighter Tranche 3 vertagtEurofighter Tranche 3: Verhandlungen vertagt

Die Staatssekretäre der Eurofighter-Partnernationen wollen neue Kostendaten, bevor über die Beschaffung der Teiltranche 3A weiter gesprochen wird.

Bei den gestrigen Verhandlungen haben Deutschland, Großbritannien, Italien und Spanien vereinbart, die Verhandlungen bis Ende März 2009 zu vertagen. Die für die Programmdurchführung verantwortliche NATO-Agentur NETMA wurde beauftragt, mit der Industrie bis zu diesem Zeitpunkt signifikante Reduzierungen der Lebenswegkosten des Waffensystems zu verhandeln, heißt es in einer Mitteilung des Verteidigungsministeriums.  Auf der Grundlage entsprechender Ergebnisse soll sodann über die Beauftragung einer Teiltranche 3A (rund 45 % der Tranche 3 – 107 von 236 Luftfahrzeugen) entschieden werden.



Weitere interessante Inhalte
Übungen in Malaysia, Japan und Korea Briten schicken Eurofighter nach Asien

04.10.2016 - Acht Eurofighter der Royal Air Force sind zur Übung "Exercise Bersama Lima 16" in Malaysia eingetroffen. Die von Tankern der RAF begleiteten Jäger werden Asien in mehreren Etappen besuchen. … weiter

Taktisches Ausbildungskommando in Italien TaktLwG 31 „Boelcke“ übt als letzter Verband in Deci

02.09.2016 - Das Taktische Luftwaffengeschwader 31 „Boelcke“ aus Nörvenich hat als letzter Verband der Luftwaffe Ende August für drei Wochen auf die italienische Mittelmeerinsel verlegt. Ende 2016 wird diese … weiter

Air Policing im Baltikum TaktLwG 74 ab September in Ämari

28.07.2016 - Die Luftwaffe beteiligt sich ab September wieder an der Sicherung des Luftraums über dem Baltikum. Diesmal sind die Eurofighter aus Neuburg an der Reihe. … weiter

Eurofighter Captor-E-Radar beginnt Flugtests

15.07.2016 - Nach Abschluss der Bodentests hat die Flugerprobung des neuen Captor-E-Radars mit elektronischer Strahltschenkung im Eurofighter-Versuchsflugzeug IPA 5 begonnen. … weiter

BAE Systems Betreuungsvertrag für britische Typhoons

13.07.2016 - Die Eurofighter-Flotte der RAF wird in den nächsten zehn Jahren im Rahmen einer „Typhoon Total Availability Enterprise“ unterstützt, was 2,1 Milliarden Pfund kosten wird. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 12/2016

FLUG REVUE
12/2016
07.11.2016

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Neue Junkers F 13 fliegt
- Dreiteilung airberlin
- Flughafen Lyon
- Erprobung Pilatus PC-24
- Wonsan Air Festival
- Brennstoffzellen im Alltagstest
- Extra Raumfahrt

aerokurier iPad-App