01.10.2014
FLUG REVUE

LuftwaffeEurofighter: Unzureichende Entgratung von Bohrungen

Wegen Fertigungsfehlern beim von BAE Systems gebauten Heckbereich wurde die Flugdauer der betroffenen Eurofighter auf zunächst 1500 Stunden begrenzt. Bei der Luftwaffe hat keine Maschine diese Zahl auch nur annähernd erreicht.

Eurofighter Laage rollend 2011

Die Flugdauer der Eurofighter wurde wegen Mängeln an Bohrungen im Heckbereich vorerst auf 1500 Stunden begrenzt (Foto: Bundeswehr/Bienert).  

 

Laut Verteidigungsministerium hat die Industrie „im Rahmen einer Qualitätskontrolle einen Herstellungsfehler an einer großen Anzahl von Bohrungen am Rumpfhinterteil“ festgestellt und die Betreiber kürzlich entsprechend informiert. Laut Presseberichten wurde der Mangel erstmals von Wartungspersonal der Royal Air Force entdeckt.

Ursächlich „sind unzureichende Entgratungen durch den Hersteller BAE Systems“, so das Verteidigungsministerium. „Da die Auswirkungen dieser Problematik auf die Lebensdauer der Zelle noch nicht absehbar sind“, wird die bisher genehmigte Lebensdauer vorerst von 3000 auf 1500 Flugstunden halbiert. Nominell ist für den Eurofighter eine Flugdauer von 6000 Stunden vorgesehen.

„Der Fertigungsmangel hat nach Aussage der Industrie keine Auswirkungen auf die aktuelle Flugsicherheit und die Einsatzfähigkeit des Waffensystems Eurofighter. Der Ausbildungs- und Einsatzflugbetrieb ist sichergestellt“, so die Bundeswehr, die bisher 109 Eurofighter erhalten hat.

Die Abnahme von weiteren Eurofightern bei Airbus Defence and Space in Manching wurde zunächst ausgesetzt. Es gelte nun die „Ansprüche seitens des Bundesministeriums der Verteidigung infolge dieser Minderleistung“ zu wahren.



Weitere interessante Inhalte
UN-Mission MINUSMA Heron 1 der Luftwaffe in Mali im Einsatz

02.11.2016 - Am Dienstag um 9:30 Uhr startete eine Heron 1 in Gao zu ihrem ersten operationellen Flug im Rahmen der UN-Mission MINUSMA. … weiter

Luftwaffe Tornados in Incirlik können wieder fliegen

08.10.2016 - Die Luftwaffe hat am Samstag nach einer kleinen Reparatur ihre Tornados in Incirlik wieder für den Aufklärungseinsatz über dem Irak und Syrien freigegeben. … weiter

"Technischer Mangel" Luftwaffe groundet Tornados mit ASSTA 3-Standard

06.10.2016 - Die Luftwaffe hat am Donnerstag den Flugbetrieb mit Tornados der Version ASSTA 3 ausgesetzt. Betroffen davon sind auch die in Incirlik stationierten Maschinen. … weiter

Hercules-Partnerschaft mit Frankreich Deutschland plant C-130J-Beschaffung

05.10.2016 - Als Ergänzung der A400M will Deutschland "vier bis sechs" Lockheed C-130J Hercules beschaffen und diese auf einer französischen Basis stationieren. Eine entsprechende "politische Absichtserklärung" … weiter

Übungen in Malaysia, Japan und Korea Briten schicken Eurofighter nach Asien

04.10.2016 - Acht Eurofighter der Royal Air Force sind zur Übung "Exercise Bersama Lima 16" in Malaysia eingetroffen. Die von Tankern der RAF begleiteten Jäger werden Asien in mehreren Etappen besuchen. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 12/2016

FLUG REVUE
12/2016
07.11.2016

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Neue Junkers F 13 fliegt
- Dreiteilung airberlin
- Flughafen Lyon
- Erprobung Pilatus PC-24
- Wonsan Air Festival
- Brennstoffzellen im Alltagstest
- Extra Raumfahrt

aerokurier iPad-App