15.07.2014
FLUG REVUE

Endgültige Absage für FarnboroughF-35 darf wieder fliegen

Die zuständigen Zulassungsstellen von US Air Force und US Navy haben am Montag die F-35-Flotte wieder für den Flugbetrieb freigegeben. Allerdings wurde eine Teilnahme an der Luftfahrtschau in England endültig abgesagt.

Wie das Pentagon am Dienstag in einer Pressekonferenz erläuterte umfasst die Freigabe ein  enges Inspektionsprogramm für das F135-Triebwerk von Pratt & Whitney. Nach jeweils drei Stunden Flugzeit muss die Frontsektion des Verdichters mit dem Bososkop auf mögliche Risse geprüft werden. Ausserdem ist der Flugbereich eingeschränkt. Die F-35 darf nur bis Mach 0.9 und mit maximal 18 Grad Anstellwinkel geflogen werden.

Die F-35 war seit 3. Juli wegen eines Triebwerksversagens und eines anschliessenden Brands in einer F-35A gegroundet. Laut US-Verteidigungsministerium deuten die bisherigen Untersuchungen darauf hin, dass es sich um einen Einzelfall handelt.



Weitere interessante Inhalte
Luke AFB Erster Japaner fliegt F-35A

14.02.2017 - Beim F-35-Ausbildungszentrum auf der Luke AFB hat der erste japanische Pilot seinen ersten Flug auf der Lightning II absolviert. … weiter

Neuer Auftrag für 90 Flugzeuge F-35 werden sieben Prozent billiger

04.02.2017 - Das Pentagon und Lockheed Martin haben eine „Grundsatzvereinbarung“ über die Konditionen des zehnten Vorserienloses der F-35 Lightning II erzielt. Die Stückpreise sinken um etwa 7,3 Prozent. … weiter

Übung in Nellis AFB F-35A erstmals bei Red Flag

25.01.2017 - Die US Air Force hat ihren neuesten Kampfjet von der Basis in Hill erstmals zur Red-Flag-Übung in Nellis geschickt. Auch F-22A Raptors sind dabei. … weiter

Tests auf der USS „America“ F-35-Programm: Trump twittert und macht Druck

13.01.2017 - Während die Tests der F-35 Lightning II mit Hochdruck weitergehen, gerät das Programm durch einen Tweet des künftigen US-Präsidenten unter Druck. … weiter

Lockheed Martin 200. F-35 ausgeliefert

12.01.2017 - Die erste Lieferung des neuen Jahres war gleichzeitig die 200. F-35 aus der Serienproduktion, die an einen Kunden ging. Bei der AX-2 handelte es sich um die zweite Maschine für Japan. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 04/2017

FLUG REVUE
04/2017
06.03.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


"Neue" MiG-35 vorgestellt
Probleme beim BER
Iran Air erhält Airbus
Wirbelschleppen - die gefährliche Schönheit
SpaceShipTwo wieder im Flugtest
Bombardie-Flaggschiff Global 7000

aerokurier iPad-App