15.07.2014
FLUG REVUE

Endgültige Absage für FarnboroughF-35 darf wieder fliegen

Die zuständigen Zulassungsstellen von US Air Force und US Navy haben am Montag die F-35-Flotte wieder für den Flugbetrieb freigegeben. Allerdings wurde eine Teilnahme an der Luftfahrtschau in England endültig abgesagt.

Wie das Pentagon am Dienstag in einer Pressekonferenz erläuterte umfasst die Freigabe ein  enges Inspektionsprogramm für das F135-Triebwerk von Pratt & Whitney. Nach jeweils drei Stunden Flugzeit muss die Frontsektion des Verdichters mit dem Bososkop auf mögliche Risse geprüft werden. Ausserdem ist der Flugbereich eingeschränkt. Die F-35 darf nur bis Mach 0.9 und mit maximal 18 Grad Anstellwinkel geflogen werden.

Die F-35 war seit 3. Juli wegen eines Triebwerksversagens und eines anschliessenden Brands in einer F-35A gegroundet. Laut US-Verteidigungsministerium deuten die bisherigen Untersuchungen darauf hin, dass es sich um einen Einzelfall handelt.



Weitere interessante Inhalte
„Combat Hammer“ in Hill AFB F-35A testet Waffeneinsatz

15.08.2017 - Die US Air Force hat die erste operationelle Testphase für Luft-Boden-Einsätze mit der Lockheed Martin F-35A durchgeführt. … weiter

Neue Piloten der USAF Erster B-Kurs der F-35A abgeschlossen

11.08.2017 - Die US Air Force hat in Luke AFB ihren ersten F-35A-Kurs mit sieben Piloten, die direkt aus der fliegerischen Grundausbildung kamen, abgeschlossen. … weiter

Der Bestseller aus Fort Worth Top 10: Die größten F-16-Nutzer

03.08.2017 - Mehr als 4500 Exemplare der Lockheed Martin F-16 Fighting Falcon wurden gebaut. Kaum ein anderer westlicher Überschalljäger kann höhere Stückzahlen vorweisen. Wer hat die meisten von ihren Piloten … weiter

Langstrecken-Fallschirmeinsatz über dem Atlantik USAF rettet deutsche Segler aus Seenot

11.07.2017 - Bei einem Langstrecken-Rettungseinsatz sind Froschmänner der US Air Force am 8. Juli auf dem Atlantik zwei deutschen Seglern zu Hilfe gekommen, von denen einer schwere Brandverletzungen erlitten … weiter

Roll-out bei Mitsubishi in Nagoya Erste in Japan montierte F-35A fertig

07.06.2017 - Im Werk Komaki-Süd wurde die Fertigstellung der ersten in Japan endmontierten F-35A gefeiert. Insgesamt erhält die Japan Air Self Defence Force 42 der Stealth-Jagdbomber. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 10/2017

FLUG REVUE
10/2017
11.09.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Pleite: Ausverkauf bei airberlin
60 Jahre Sputnik: Der Beginn der Raumfahrt
Ambulanzflugzeug: Business Jets helfen im Notfall
Triebwerke-Extra: Die Kraftpakete der Zukunft
Flughafen Peking: Wachstum ohne Ende

Be a pilot