14.07.2014
FLUG REVUE

Nicht in FarnboroughF-35 immer noch am Boden

Nach einem Triebwerksschaden am 23. Juni sind alle F-35 immer noch gegroundet. Das geplante Airshow-Debüt in Farnborough fällt daher aus.

F-35 Mockup Farnborough 2014

Die Besucher in Farnborough müssen einmal mehr mit einem 1:1-Modell der F-35 Vorlieb nehmen (Foto: K. Schwarz)  

 

Die Chancen, dass die F-35B noch rechtzeitig eine Freigabe der zuständigen Militärstellen bei Air Force und Navy für den Transatlantikflug nach Fairford und Vorführflüge in Farnborough erhält, sind jedenfalls sehr, sehr gering. Pentagon und Hersteller Lockheed Martin wollten auf der Messe die Hoffnung aber immer noch nicht aufgeben.

Immerhin gab es erstmals etwas detailliertere Angaben zu den Gründen des Triebwerksversagens und des anschließenden Brands in einer F-35A der US Air Force. Laut Generalleutnant Christopher Bogdan, dem Chef der Joint Program Office, brach die integral mit den Schaufeln gefertigte Scheibe der dritten Verdichterstufe. Ursache war eine übermäßge  Reibung der Schaufeln an den Spaltabdichtungen, was zu höheren Temperaturen und mit der Zeit zu Ermüdungsrissen führte.

Inzwischen sind laut Bogdan alle rund 100 F135-Triebwerke untersucht, ohne dass ähnliche Probleme gefunden wurden. Es könnte sich also um einen Ausreißer handeln. Laut Hersteller Pratt & Whitney hat der jetzige Zwischenfall auch nichts mit anderen Problemen zu tun, die zuletzt auf dem Teststand aufgetreten waren.



Weitere interessante Inhalte
Tests auf der USS „America“ F-35-Programm: Trump twittert und macht Druck

13.01.2017 - Während die Tests der F-35 Lightning II mit Hochdruck weitergehen, gerät das Programm durch einen Tweet des künftigen US-Präsidenten unter Druck. … weiter

Lockheed Martin 200. F-35 ausgeliefert

12.01.2017 - Die erste Lieferung des neuen Jahres war gleichzeitig die 200. F-35 aus der Serienproduktion, die an einen Kunden ging. Bei der AX-2 handelte es sich um die zweite Maschine für Japan. … weiter

US Marine Corps F-35B auf dem Weg nach Japan

11.01.2017 - Das USMC verlegt seine Kampfstaffel VMFA-121 nah Iwakuni. Die ersten F-35B machten sich in Yuma auf den Weg über den Pazifik. … weiter

Israelische Version der Lightning II Erste Lockheed F-35I "Adir" treffen in Israel ein

13.12.2016 - Am Montagabend feierten die israelischen Luftstreitkräfte die Ankunft der ersten beiden F-35I "Adir" auf der Basis Nevatim. 50 Maschinen sind bei Lockheed Martin bestellt. … weiter

Schulungszentrum Erste japanische F-35 in Luke AFB

01.12.2016 - Wie andere ausländische Kunden bildet auch Japan seine F-35-Piloten in Luke AFB aus. Das erste Flugzeug ist nun beim 944 Fighter Wing eingetroffen. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 02/2017

FLUG REVUE
02/2017
09.01.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Ryanair greift Lufthansa an
- Bombardier liefert CS300
- Gulfstream G500
- Sea Lion fliegt
- Interview Astronaut Gerst
- Nachtschicht bei LH Technik

aerokurier iPad-App