11.11.2014
Erschienen in: 06/ 2013 FLUG REVUE

Die letzten MissionenF-4F Phantom im scharfen Einsatz

Bis zur offiziellen Außerdienststellung am 30. Juni 2013 sicherten die McDonnell Douglas F-4F Phantom II des Jagdgeschwaders 71 „Richthofen“ rund um die Uhr den deutschen Luftraum.

Sechs Grad, Nieselregen, schlechte Sicht und starker Wind: typisch friesisches Wetter. Das hält die Besatzungen und Techniker jedoch nicht vom Fliegen ab. Und ihr Arbeitspferd schon gleich gar nicht, schließlich gilt die McDonnell Douglas F-4F Phantom II als die Zuverlässigkeit schlechthin. „Die letzten Jahre, als wir die Phantoms in Wittmund zentralisiert hatten, kannten wir dank der Hochwertteilgewinnung in Jever keine Ersatzteilprobleme mehr. Wir könnten die Flugzeuge noch locker zehn Jahre oder mehr in einer Größenordnung von bis zu 20 Flugzeugen betreiben“, sagt Oberst Gerhard Roubal, der Kommodore des Jagdgeschwaders 71 „Richthofen“. Aber mit der Einführung des Eurofighters beim letzten deutschen Phantomverband ist das Ende klar gesetzt.

Bis Mitte April 2013 hat der Verband knapp die Hälfte der zugeteilten 700 Flugstunden für dieses Jahr verbraucht. Der Einsatzauftrag hat weiterhin oberste Priorität: Bis zur Einstellung des Flugbetriebs der F-4F am 30. Juni 2013 stellen die Richthofener die Alarmrotte mit der Phantom. Dazu hat Roubal noch knapp zehn Flugzeuge und acht Besatzungen zur Verfügung. Vier Maschinen stehen zum Schutz des deutschen Luftraums durchgän-gig im QRA-Bereich flugbereit (Quick Reaction Alert). Darüber hinaus gibt es noch einige wenige Trainingsflüge, um den Alarmrotten-Status der Besatzungen aufrechtzuerhalten. Er muss alle zwei Monate erneuert werden. „Also, viele Phantoms sieht man am deutschen Himmel nicht mehr“, meint Roubal.


WEITER ZU SEITE 2: Fliegen ist Handarbeit

1 | 2 | 3 | 4 |     


Weitere interessante Inhalte
DFS übernimmt Fluglotsenausbildung der Bundeswehr

16.01.2017 - Eine Tochter der Deutschen Flugsicherung, die Kaufbeuren ATM Training, hat die Ausbildung der militärischen Flugsicherungskontrollleiter übernommen. … weiter

Unbemanntes Aufklärungsflugzeug Erster Luftwaffen-Soldat erreicht 2000 Stunden mit Heron 1

05.01.2017 - Beim allerersten Missionsflug eines Heron 1 war Hauptfeldwebel Fabrice Bergmann bereits Crewmitglied. In Mali wurde er jetzt für 2000 Stunden geehrt. … weiter

Ausbildung von Jetpiloten Luftwaffe: 50 Jahre Pilotenschmiede in Sheppard

05.01.2017 - Wer Jetpilot werden möchte, der kommt an Sheppard nicht vorbei. Dort werden junge Flugschüler der Luftwaffe ausgebildet – und das seit 50 Jahren. … weiter

Jets im Geschwindigkeitsrausch Top 10: Die schnellsten Flugzeuge der Welt

23.12.2016 - Nationales Prestige und technisches Knowhow: Nicht nur die Supermächte lieferten sich einen Wettstreit um immer neue Geschwindigkeitsrekorde. … weiter

UN-Mission MINUSMA Heron 1 der Luftwaffe in Mali im Einsatz

02.11.2016 - Am Dienstag um 9:30 Uhr startete eine Heron 1 in Gao zu ihrem ersten operationellen Flug im Rahmen der UN-Mission MINUSMA. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 02/2017

FLUG REVUE
02/2017
09.01.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Ryanair greift Lufthansa an
- Bombardier liefert CS300
- Gulfstream G500
- Sea Lion fliegt
- Interview Astronaut Gerst
- Nachtschicht bei LH Technik

aerokurier iPad-App