17.01.2017
FLUG REVUE

Auftrag für AEW-Ausrüstung der MerlinCrowsnest für die Royal Navy

Lockheed Martin hat nun offiziell den Auftrag für die Entwicklung des Crowsnest-Systems zur Einrüstung in die Merlin-Hubschrauber erhalten. Radar und Elektronik stammen von Thales.

Crowsnest Merlin Sunset 2017

Das Searchwater-Radar des Crowsnest-Systems wird seitlich am Merlin Mk2 montiert und klappt zur Landung hoch (Foto: Thales).  

 

Der Vertrag hat einen Wert von 269 Millionen Pfund (305 Millionen Euro). Seine Unterzeichnung folgt anderthalb Jahre, nachdem die Vorgängerregierung die Grundsatzentscheidung für das Thales-System getroffen hat.

Crowsnest nutzt eine verbesserte Ausführung des Searchwater-Radars, wie es derzeit in den Sea King Mk7 eingebaut ist. Es kann sowohl gegen Luft- wie auch gegen See- und Landziele verwendet werden. Die Erstellung von Radarkarten ist möglich. Auch das Missionssystem Cerberus wird modernisiert. Die Bedienkonsole erhält Touchscreens, und künstliche Intelligenz soll bei der Zielverfolgung helfen.

Insgesamt werden zehn Missionskits gebaut. Alle 30 Merlin Mk2 werden bei Leonardo Helicopters in Yeovil so modifiziert, dass die das System aufnehmen können. Ein genauer Zeitplan für die Einführung wurde nicht genannt, es soll einen bruchfreien Übergang zur Sea King Mk7 geben.

Mit dem Crowsnest-Programm werden nach offiziellen Angaben 200 Arbeitsplätze gesichert (2015 war noch von 300 die Rede). Es ist Teil der Ausrüstung der neuen Flugzeugträger der Queen-Elizabeth-Klasse.



Weitere interessante Inhalte
HeliOperations Marineflieger trainieren auf britischen Sea Kings

12.09.2017 - Zwei ehemals von der Royal Navy genutzte Sea King Mk5 werden für das SAR-Training von Crews des Marinefliegergeschwaders 5 verwendet. … weiter

Mädchen für alles Marinehubschrauber: Auf großer Fahrt

15.07.2017 - Ob Fregatte oder Flugzeugträger – Hubschrauber gehören zur Ausstattung vieler Schiffe. Dank flexibler Ausrüstung können sie für die U-Boot- und Schiffsbekämpfung genauso wie für Transportaufgaben … weiter

Leonardo Helicopters AW139: Tonnenschweres Erfolgsmodell

10.03.2017 - Bald 1000 Verkäufe kann Leonardo Helicopters für seine AW139 verbuchen. Das bis zu sieben Tonnen schwere Erfolgsmodell deckt ein großes Einsatzspektrum ab. … weiter

Reale und virtuelle Welt werden im Cockpit eins Elbit-Helmdisplay für Leonardo Helicopters

06.03.2017 - Nach einem umfassenden Flugerprobungsprogramm wird das Heli-ClearVision Enhanced Flight Vision System (EFVS) von Elbit Systems auch in zivilen Hubschraubern von Leonardo Helicopters angeboten. … weiter

Konkurrenz für die HH-60U Boeing offeriert AW139 für UH-1N-Ersatz

03.03.2017 - Im anstehenden Wettbewerb der US Air Force für einen Ersatz ihrer UH-1N bietet Boeing die MH-139 an, eine Variante der Leonardo Helicopters AW139. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 10/2017

FLUG REVUE
10/2017
11.09.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Pleite: Ausverkauf bei airberlin
60 Jahre Sputnik: Der Beginn der Raumfahrt
Ambulanzflugzeug: Business Jets helfen im Notfall
Triebwerke-Extra: Die Kraftpakete der Zukunft
Flughafen Peking: Wachstum ohne Ende

Be a pilot