27.10.2014
FLUG REVUE

SaabGripen-NG-Vertrag mit Brasilien unterschrieben

Wie Saab und das brasilianische Verteidigungsministerium am Montag bekannt gaben wurde bereits am Freitag in Brasilia der Vertrag für den Kauf von 36 Gripen NG im Wert von 4,26 Milliarden Euro unterzeichnet.

Gripen NG Brasilien 2014

Brasilien hat 28 Einsitzer und acht Doppelsitzer der Saab Gripen NG bestellt. Sie kosten 4,26 Milliarden Euro (Foto: Saab).  

 

Der Kontrakt mit COMAER (Luftfahrtkommando des Ministeriums) sieht die Lieferung der Kampfflugzeuge von 2019 bis 2024 vor. Acht davon werden Doppelsitzer sein, die erst noch entwickelt werden müssen und deshalb gegen Ende des Zeitraums gebaut werden.

Das Gripen-Programm sieht einen Technologietransfer an die brasilianische Industrie vor, der über zehn Jahre läuft. Unter anderem werden 150 Ingenieure des „strategischen Partners“ Embraer in Linköping an der Konstruktion des Doppelsitzers mitarbeiten. Er wird ausschließlich in Gaviao Peixoto montiert, da Schweden als Erstkunde der neuen Gripen-Generation keinen Zweisitzer bestellt hat. Insgesamt ist die Endmontage von etwa 15 Maschinen in Brasilien geplant.

Derzeit wird noch darüber verhandelt, ob die Forca Aérea Brasileira bis zur Verfügbarkeit der Gripen NG von Schweden leihweise Gripen C/D erhält. Stationiert würden die Fighter bei der ersten 1° Grupo de Defesa Aérea in Anápolis, wo bis Dezember 2013 gemietete Mirage 2000 im Dienst standen.

Brasilien hatte im Dezember 2013 der Gripen NG den Vorzug gegenüber der Dassault Rafale und der Boeing F/A-18E/F gegeben. Seither war über die Details des Deals verhandelt worden – der größte Auftrag, den Saab jemals an Land gezogen hat. Für Brasilien bedeutet der Vertrag „einen Sprung nach vorn, nicht nur für Embraer sondern für unsere Industrie im allgemeinen, so Alvani Adao da Silva, Direktor der DCTA (Forschungs- und Technologieabteilung). Beteiligt werden laut Saab-Chef Hakan Buskhe unter anderem AEL, Akaer, Atech und SBTA.



Weitere interessante Inhalte
Saab und Embraer Gripen NG-Entwurfszentrum in Brasilien eröffnet

25.11.2016 - Bei Embraer in Gaviao Peixoto wurde diese Woche das Gripen Design and Development Network offiziell eingeweiht. Es ist die Basis für den Technologietransfer im Rahmen der Gripen-Beschaffung durch die … weiter

Alte Schale, neuer Kern Roll-out der Saab Gripen E

12.08.2016 - Fast 30 Jahre nach dem ersten „Greif“ hat Saab mit der Gripen E die neue Generation seines Mehrzweck-Kampfflugzeugs vorgestellt. Aufträge aus Schweden und Brasilien bilden die Basis für weitere … weiter

Schweden erster Nutzer Meteor-Lenkwaffe im Dienst

11.07.2016 - Die neue Luft-Luft-Lenkwaffe mit großer Reichweite, die viel leistungsstärker als die Konkurrenz ist, hat bei der Flygvapnet ihre vorläufige Einsatzbereitschaft an der Saab Gripen erreicht. … weiter

Neuer Fighter Saab päsentiert Gripen E

19.05.2016 - Saab hat am Mittwochnachmittag in Linköping die erste Gripen E enthüllt. Die Lieferungen des neuen Mehrzweckkampfflugzeugs sollen 2019 beginnen. … weiter

Feier in Kecskemét Zehn Jahre Gripen in Ungarn

07.03.2016 - Die ungarischen Luftstreitkräfte fliegen seit 2006 gemietete Saab Gripen C/D, die sie nun auch selbst betreuen. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 12/2016

FLUG REVUE
12/2016
07.11.2016

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Neue Junkers F 13 fliegt
- Dreiteilung airberlin
- Flughafen Lyon
- Erprobung Pilatus PC-24
- Wonsan Air Festival
- Brennstoffzellen im Alltagstest
- Extra Raumfahrt

aerokurier iPad-App