10.05.2012
FLUG REVUE

Großbritannien geht zur F-35B zurück

Verteidigungsminister Philip Hammond hat heute im Parlament verkündet, dass die Flugzeugträger der Queen-Elizabeth-Klasse nun doch die Kurzstartversion des Joint Strike Fighter erhalten sollen.

F-35B BK-1 Landung 2012

Die erste F-35B für Großbritannien startete im Frühjahr 2012 bei Lockheed Martin in Fort Worth zum Erstflug (Foto: Lockheed Martin).  

 

Kurz nach der Regierungsübernahme hatten die Konservativen im Herbst 2010 im Rahmen der Strategic Defence and Security Review (SDSR) entschieden, die F-35C zu beschaffen. Diese bietet in der Angriffsrolle mehr Reichweite und mehr Zuladung, benötigt aber Katapulte zum Start und Fangleinen bei der Landung.

Die Kosten für die entsprechende Umrüstung der „Prince of Wales" seien in den letzten 17 Monaten aber von 950 Millionen auf rund 2 Milliarden Pfund gestiegen, so Hammond heute Vormittag im House of Commons. Dies sei angesichts der knappen Kassen nicht verkraftbar.

Zudem wäre der Flugzeugträger mit der F-35C nicht vor 2023 einsatzfähig gewesen, weit hinter dem Zieldatum „2020". Mit der F-35B, die dank dem Hubfan von Rolls-Royce senkrecht landen kann, soll dieses Datum zu halten sein. Erste Serienlieferungen werden für 2016 erwartet, und die Flugtests von der „Queen Elizabeth“ können laut Hammond 2018 beginnen.

Die erste, schon lange für Tests bestellte F-35B der Briten fliegt bereits bei Lockheed Martin in Fort Worth und soll im Juli übergeben werden.

Bisher hat Großbritannien über 1,8 Milliarden Pfund in das JSF-Programm investiert.



Weitere interessante Inhalte
Schulungszentrum Erste japanische F-35 in Luke AFB

01.12.2016 - Wie andere ausländische Kunden bildet auch Japan seine F-35-Piloten in Luke AFB aus. Das erste Flugzeug ist nun beim 944 Fighter Wing eingetroffen. … weiter

Luke AFB F-35 trainiert mit F-16

30.11.2016 - Beim 56th Fighter Wing der US Air Force werden gemeinsame Übungseinsätze von Fighting Falcon und Lightning II geflogen. Ziel ist eine optimale Koordination der aus unterschiedlichen Generationen … weiter

Norwegische Lenkwaffe für F-35 F-16 testet JSM

16.11.2016 - Zur Vorbereitung auf die Versuche in der F-35 wird die Joint Strike Missile des norwegischen Herstellers Kongsberg derzeit in Edwards AFB an der Fighting Falcon getestet. … weiter

Schweizer Konzern betreut RAAF-Top-Fighter RUAG wartet australische F-35-Komponenten

14.11.2016 - RUAG Australia, eine Tochter der Schweizer RUAG, hat einen Auftrag der australischen Luftwaffe für die Komponentenversorgung der australischen Lockheed F-35 Joint Strike Fighter gewonnen. … weiter

6,1 Milliarden Dollar Pentagon bestellt 57 weitere F-35

04.11.2016 - Das US-Verteidigungsministerium hat nach langen Verhandlungen die Produktion von 57 Lockheed Martin F-35 beauftragt. Der Hersteller könnte den Vertrag für das Serienlos 9 allerdings anfechten. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 12/2016

FLUG REVUE
12/2016
07.11.2016

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Neue Junkers F 13 fliegt
- Dreiteilung airberlin
- Flughafen Lyon
- Erprobung Pilatus PC-24
- Wonsan Air Festival
- Brennstoffzellen im Alltagstest
- Extra Raumfahrt

aerokurier iPad-App