01.03.2017
FLUG REVUE

QinetiQ-Auftrag für Airbus HelicoptersH125 für die Testpilotenausbildung

Für die Ausbildung von Testpiloten und –Ingenieuren an der Empire Test Pilots‘ School (ETPS) hat der Betreiber QinetiQ vier H125 Helikopter bestellt, die 2019 geliefert werden sollen.

H125 Sonnenuntergang 2017

Die Airbus Helicopters H125 wird ab 2019 auch für die Empire Test Pilots' School fliegen. Foto und Copyright: Airbus Helicopters  

 

Die H125 sollen sowohl für das zivile als auch das militärische Training genutzt werden. Der Vertrag mit Airbus Helicopters beinhaltet die zehnjährige Wartung, sowie Modifikationen an den bestellten Exemplaren.

Die ETPS gehört zu den größten Testpiloten-Schulen der Welt. Sie wird von dem Rüstungs- und Forschungsunternehmen QinetiQ zusammen mit dem britischen Verteidigungsministerium betrieben. Für die Modernisierung der Ausbildung sollen hier insgesamt 85 Millionen britische Pfund (knapp 100 Millionen Euro) investiert werden. Der mit Airbus ausgehandelte Deal für die vier Helikopter schlägt mit 15 Millionen Pfund zu Buche.

QinetiQ verfolgt für ETPS eine langfristige Modernisierungsstrategie. Dabei geht es um eine Reduzierung der Betriebskosten und eine Verbesserung der Ausbildungsmöglichkeiten. Wachstum soll künftig im zivilen Bereich generiert werden. Neben dem H125 hat QinetiQ auch weitere neue Flugzeuge bestellt, darunter zwei Pilatus PC-21.



Weitere interessante Inhalte
Rettungshubschrauber im Feldversuch 50 Jahre zivile Luftrettung

11.08.2017 - Vor 50 Jahren untersuchten ADAC und Rotes Kreuz in einem dreiwöchigen Feldversuch, ob "Arzt-Hubschrauber" die Versorgung von Unfallopfern abseits der Ballungsgebiete verbessern können. … weiter

Paris Air Show Airbus Helicopters: „Racer“ enthüllt

08.08.2017 - Airbus Helicopters hat in Le Bourget die aerodynamische Konfiguration seines Hochgeschwindigkeitsdemonstrators aus dem europäischen Forschungsprogramm Clean Sky 2 präsentiert. … weiter

OCCAR Tiger HAD Block 2 qualifiziert

03.08.2017 - Die HAD-Version des Kampfhubschraubers Tiger hat ihre vollständige Einsatzbereitschaft erreicht, teilte die Rüstungsagentur OCCAR mit. … weiter

Tiger-Absturz: Flugschreiber gefunden

30.07.2017 - Nach dem Absturz eines Tiger in Mali hat das as Untersuchungsteam der Bundeswehr beide Flugschreiber gefunden. Sie sind so beschädigt dass noch nicht klar ist, ob Daten gewonnen werden können. … weiter

MINUSMA-Einsatz von Gao aus Tödlicher Absturz eines Tigers in Mali

26.07.2017 - Bei einem Einsatzflug in Mali ist ein Tiger-Kampfhubschrauber des Heeres am Mittwoch abgestürzt. Beide Besatzungmitglieder kamen ums Leben. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 09/2017

FLUG REVUE
09/2017
07.08.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Eurofighter: Österreich will teure Kampfjets ausmustern
G20: Gipfeltreffen der VIP-Jets
Falcon 5X: Dassaults neuer Widebody fliegt
Tiger Meet: Trainingsduell über der Bretagne
Cassini-Sonde: Nach 20 Jahren Finale am Saturn
Air Serbia: Etihad baut erfolgreich um
Erstflug am Computer: Flugzeuge im Datenstrom

Be a pilot