20.05.2014
FLUG REVUE

T129 und 737 AEW&C in Schönefeld zu sehenILA: Partnerland Türkei mit vielen Flugzeugen präsent

Das diesjährige Partnerland der ILA ist die Türkei, die eine ganze Reihe von Flugzeugen nach Berlin brachte, die noch nie auf der Messe zu sehen waren.

T129 ILA 2014

TAI hat im April 2014 die ersten T129 an das türkische Heer geliefert (Foto: K. Schwarz)  

 

Direkt vor der Halle 2 zeigt Turkish Aerospace Industries (TAI) sein unbemanntes Fluggerät Anka und den leichten Kampfhubschrauber T129. Letzterer basiert auf der AgustaWestland A129. Die ersten Exemplare wurden vor kurzem an das türkische Heer ausgeliefert.

Ebenfalls zu sehen ist das Frühwarnflugzeug Boeing 737 AEW&C. Die ersten beiden Exemplare wurden nach vielen Verzögerungen nun an die 131 Staffel in Konya ausgeliefert. Die Türk Hava Kuvvetleri ist zudem mit zwei F-4E Phantom der 111. Filo „Panterler“ in Schönefeld präsent. Dazu kommt eine Transall und zwei F-16.

Neben TAI sind auch türkische Zulieferfirmen und der Waffenhersteller Rocketsan auf der ILA präsent. Er entwickelt unter anderem die Abstandswaffe SOM und die Mizrak-U, eine Panzerabwehrrakete mit großer Reichweite.



Weitere interessante Inhalte
Luftwaffen-Transall fliegt im historischen Silber "Silberne Gams" würdigt Penzinger Geschichte der Luftwaffe

31.05.2017 - Die Luftwaffe hat ihre Transall 51+01 im silbernen Farbton der ersten Luftwaffentransporter lackiert, um damit an die 60-jährige Geschichte des LTG 61 in Penzing zu erinnern. … weiter

Neue Verbindungen von und nach Palma Germania stationiert Flugzeug auf Mallorca

19.05.2017 - Die deutsche Fluggesellschaft eröffnet am Freitag ihre Basis in Palma de Mallorca. … weiter

Jets im Geschwindigkeitsrausch Top 10: Die schnellsten Flugzeuge der Welt

19.04.2017 - Nationales Prestige und technisches Knowhow: Nicht nur die Supermächte lieferten sich einen Wettstreit um immer neue Geschwindigkeitsrekorde. … weiter

Kunstflugteam der US Air Force Unfalluntersuchung: Thunderbirds-Absturz

18.04.2017 - Beim Absturz einer F-16CJ der Thunderbirds im vergangenen Jahr spielte ein unscheinbarer Entriegelungshebel am Schubhebel die fatale Hauptrolle. … weiter

US Air Force F-16 kann 12000 Stunden fliegen

13.04.2017 - Die USAF hat eine Lebensdauerverlängerung der Lockheed Martin F-16 von 8000 auf 12000 Flugstunden genehmigt. Die Fighting Falcons könnten damit bis 2048 fliegen. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 07/2017

FLUG REVUE
07/2017
12.06.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


COMAC C919 fliegt
Rafale wird weiter modernisiert
Das Cockpit der Zukunft
Griechenland mustert RF-4E Phantom II aus
Air Seychelles fliegt ab Düsseldorf
Patrouille de France auf großer US-Tour

aerokurier iPad-App