13.10.2015
FLUG REVUE

Pipistrel Virus SW 80Indien kauft UL für Anfangsschulung

Der slowenische Leichtflugzeugbauer Pipistrel hat einen Großauftrag für 194 „Garud“ an Land gezogen, die innerhalb von drei Jahren an die indischen Streitkräfte geliefert werden sollen.

Virus_SW_80_Garud klein(Pipistrel)

In der Garud-Version wird Pipistrel 194 Virus SW 80 nach Indien liefern. Foto und Copyright: Pipistrel  

 

Der Vertrag wurde am Montag von Firmenchef Ivo Boscarol in Neu Delhi unterzeichnet. Die Verhandlungen über die Details hatten mehr als zwei Jahre gedauert, nachdem die Virus SW 80 unter einem Dutzend Konkurrenten ausgewählt worden war. Die Ausschreibung datiert vom April 2011, und alle Anbieter mussten ihre Flugzeuge für Tests nach Indien bringen.

Die Virus SW 80 „Garud“ soll bei den Luftstreitkräften, der Marine und dem Nationalen Kadettenkorps für die Anfangsschulung und sonstige Aufgaben verwendet werden. Stationiert werden die nach einem Vogel aus der Hindu-Mythologie benannten Flugzeuge auf über 100 Plätzen im Land.

Die aus Kohlefaser gefertigten „Garud“ sind mit einem Gesamtrettungssystem, und energieabsorbierenden Sitzen ausgerüstet. Sie verfügen über ein modernes Avioniksystem.

Pipistrel wird die Lieferungen in acht Monaten beginnen und dann sechs bis sieben Virus SW 80 pro Monat für Indien bauen. Damit ist die Hälfte der Kapazitäten für zweieinhalb Jahre ausgelastet. Weitere 100 Flugzeuge könnten folgen, wenn Indien eine Opiton einlöst.



Weitere interessante Inhalte
Industrieverband mit neuem Präsidenten Klaus Richter wird neuer BDLI-Chef

01.12.2016 - Mit dem Jahresbeginn wird Dr. Klaus Richter neuer BDLI-Präsident. Richter ist Konzern-Leiter des Einkaufs bei der Airbus Group und Vorsitzender der Geschäftsführung der Airbus Operations GmbH in … weiter

Reine Nervensache Unfalluntersucher bei der BFU

03.08.2015 - Es ist kein Lehrberuf, aber einer, bei dem viel technisches Verständnis gefordert ist. Der Job des Unfalluntersuchers bei der Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung verlangt zudem Köpfchen, … weiter

Weniger Unglücke aber teurere Schäden 100 Jahre Allianz-Luftfahrtversicherung

09.07.2015 - Seit 100 Jahren versichert die Allianz Luftfahrtversicherung Luftfahrzeuge. Während das Fliegen generell immer sicherer wird, schaffen neue Technologien im Flugzeugbau und die Möglichkeit von … weiter

Insolvente Airline Lufthansa und easyJet bieten für Alitalia

17.10.2017 - Kaum ist die Übernahme von Teilen der insolventen airberlin in halbwegs trockenen Tüchern, stehen sich Lufthansa und easyJet in Sachen Alitalia wieder gegenüber. … weiter

Zweite Endmontagelinie in Alabama Airbus übernimmt Mehrheit der C Series

17.10.2017 - Der europäische Luftfahrtkonzern Airbus steigt mehrheitlich bei Kanadas C Series Aircraft Limited Partnership ein, die Bombardiers neuen Zweistrahler C Series herstellt. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 11/2017

FLUG REVUE
11/2017
09.10.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- US-Firma Boom: Nachfolger der Concorde?
- Verhandlungen: Das Ende von airberlin
- Swiss: C Series im Liniendienst
- RAF & USAF: „Red Air“ mit zivilen Jets
- X-37B: Geheimer Raumgleiter der USAF