19.07.2012
FLUG REVUE

Israel unterzeichnet Vertrag für 30 M-346 Trainer

Alenia Aermacchi hat einen zweiten Exportauftrag für seinen Fortgeschrittenentrainer erhalten. Die Lieferungen sollen Mitte 2014 beginnen.

M-346 Flug Wüste

Israel hat am 19. Juli 2012 einen Vertrag zum Kauf von 30 Alenia Aermacchi M-346 unterschrieben (Foto: Alenia Aermacchi).  

 

Die Vertragsunterzeichnung folgt auf die Auswahl der M-346 gegenüber der südkoreanischen T-50. Sie ist Teil einer Regierungsvereinbarung zwischen Italien und Israel, die auch Aspekte wie Logistik, Simulatoren und Gegengeschäfte regelt.

Bei den israelischen Luftstreitkräften ersetzt die M-346 die veralteten A-4 Skyhawks. Mit ihrer hohen Wendigkeit (Anstellwinkel bis 35 Grad), dem Fly-by-Wire-Flugsteuersystem und einem modernen Cockpit soll der Jet die angehenden Kampfflugzeugpiloten günstig auf neue Muster wie F-35 oder Eurofighter vorbereiten.

Bisherige Kunden für die M-345 sind Italien (sechs) und Singapur (zwölf). Auch die Vereinigten Arabischen Emirate sind interessiert.



Weitere interessante Inhalte
T-X-Angebot für die US Air Force T-100 würde in Alabama gebaut

31.03.2017 - Am Tag der Angebotsabgabe verkündete Leonardo, den T-100-Trainer in Tuskegee zu bauen, falls man den T-X-Wettbewerb der USAF gewinnt. … weiter

Leonardo im Alleingang T-100 doch beim T-X-Wettbewerb dabei

10.02.2017 - Leonardo hat sich entschlossen, den T-100-Trainer auch ohne großen US-Partner beim T-X-Wettbewerb der USAF anzubieten. … weiter

T-X-Trainerwettbewerb der USAF Raytheon steigt bei T-100 aus

26.01.2017 - Der US-Rüstungskonzern Raytheon wird sich nun doch nicht am T-X-Wettbewerb beteiligen. Man konnte sich nicht mit Leonardo über die Details der Zusammenarbeit bei der T-100 einigen. … weiter

Neuer Strahltrainer von Leonardo Italien kauft erste M-345

16.01.2017 - Leonardo hat nach dem Jungfernflug einen ersten Vertrag für die Beschaffung des Strahltrainers M-345 durch Italien unterzeichnet. … weiter

Teilrückzug vom Superjet Leonardo gibt Suchoi-Anteile auf

13.01.2017 - Die italienische Luftfahrtkonzern Leonardo hat seine Industriebeteiligung am russischen Flugzeughersteller Sukhoi Civil Aircraft Company abgegeben. Im übergeordneten Konsortium für den Suchoi Superjet … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 07/2017

FLUG REVUE
07/2017
12.06.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


COMAC C919 fliegt
Rafale wird weiter modernisiert
Das Cockpit der Zukunft
Griechenland mustert RF-4E Phantom II aus
Air Seychelles fliegt ab Düsseldorf
Patrouille de France auf großer US-Tour

aerokurier iPad-App