03.11.2012
FLUG REVUE

J-31: Zweiter Stealth-Fighter aus China fliegt

Shenyang Aircraft hat seinen der F-22 ähnelnden Kampfjet am 31. Oktober zu einem ersten zehnminütigen Hüpfer in die Luft gebracht.

J-31 (J-21) Erstflug

Der zweite chinesische Stealth-Fighter J-31 absolvierte am 31. Oktober 2012 seinen Erstflug (Foto: Internet China).  

 

Nach unbestätigten Informationen führte Testpilot Li Guoen den Erstflug durch. Er ist auch für die J-15 und J-16 des in der Provinz Liaoning ansässigen Herstellers zuständig.

Erste Bilder des teilweise auch als J-21 bezeichnete Prototyps waren Mitte September wie üblich auf chinesischen Internetseiten aufgetaucht. Sie zeigen eine Maschine, die von der aerodynamischen Auslegung der Lockheed MartinF-22 sehr nahe kommt, in der Größe aber eher der F-35 entspricht.

Die Spekulationen gehen derzeit dahin, dass die J-31 als leichteres und billigeres Muster die derzeit bei Chengdu in Entwicklung befindliche J-20 ergänzen soll. Auch ein Einsatz auf dem ersten chinesischen Flugzeugträger ist denkbar.



Weitere interessante Inhalte
General Atomics MQ-9B SkyGuardian Militärdrohne absolviert 48-stündigen Ausdauerflug

26.05.2017 - Eine Militärdrohne des US-amerikanischen Rüstungsunternehmens General Atomics absolvierte einen zwei Tage dauernden Testflug. Das Muster MQ-9B soll für die Luftnahunterstützung eingesetzt werden. … weiter

Modernisierungsprogramm Saudische E-3A erhalten Radar-Verbesserungen

24.05.2017 - Das Radar System Improvement Program für die fünf Boeing E-3A AWACS der saudischen Luftstreitkräfte ist abgeschlossen worden. … weiter

Teil eines Rekord-Rüstungdeals 150 Black Hawks für Saudi-Arabien

21.05.2017 - Beim Besuch von US-Präsident Trump in Riad wurde ein großes Waffengeschäft vereinbart, zu dem auch UH-60-Hubschrauber von Sikorsky gehören. … weiter

Neue Version für den Export Kampfhubschrauber Harbin Z-19E fliegt

19.05.2017 - Bei AVIC Harbin Aircraft Industries hat der Z-19E am Donnerstag seinen offiziellen Erstflug absolviert. … weiter

USAF genehmigt Modifikationen Keine Restriktionen mehr beim F-35-Schleudersitz

17.05.2017 - Nach Modifikationen am Martin-Baker-Schleudersitz dürfen nun auch Piloten, die weniger als 62 Kilogramm wiegen, wieder die F-35 fliegen. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 06/2017

FLUG REVUE
06/2017
08.05.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Ryanair: Billig-Gigant in der Offensive
Kabinendesign: Wie eng sitzen wir morgen?
Marinehubschrauber: Die Alleskönner für den Bordeinsatz
US Navy: Teststaffel in Pax River
Raumtransporter: So kommt lebenswichtige Fracht zur ISS
Hightech-Triebwerke: Power für Business Jets

aerokurier iPad-App