11.11.2014
FLUG REVUE

Schweizer LuftwaffeKeine leiseren Propeller für die PC-21

Neu entwickelte Propeller für das Schulflugzeug brachten nicht die erhoffte Lärmreduzierung. Das Programm wurde daher nach Ausgaben von 1,82 Millionen Franken abgebrochen.

Pilatus PC-21 Schweiz 2014

Die Pilatus PC-21 der Schweizer Luftwaffe erhalten keine neuen Propeller (Foto: Schweizer Luftwaffe).  

 

Nach entsprechenden Vorabklärungen seit 2011 hatte der Armeestab 2013 der armasuisse den Projektauftrag erteilt, zusammen mit der Industrie einen neuen, leiseren Propeller für die PC-21 zu entwickeln.

Dies, nachdem aus den drei Trainingsräumen der PC-21 – Chasseral, Hohgant und Speer – vermehrt Lärmklagen eingegangen sind. Als Zielvorgabe wurde eine (wahrnehmbare) Lärmreduktion von 4,5 Dezibel ohne Leistungseinschränkung definiert.

Zwei Propeller wurden in der Folge industrieseitig neu entwickelt und getestet. Sowohl objektive wie subjektive Messungen brachten allerdings nicht den erhofften Erfolg in Form der angestrebten Lärmreduktion.

Fazit des Verteidigungsministeriums in Bern: Die PC-21-Schulungsflugzeuge erhalten keine neuen Propeller. Die Kosten für eine Umrüstung wären mit 7,0 Millionen Franken zu hoch und würden in keinem Verhältnis zu den kaum hörbaren Verbesserungen (Lärmverminderung) stehen.



Weitere interessante Inhalte
Pilatus PC-21 für Australien fliegt

21.07.2016 - Die erste von von 49 PC-21 der Australischen Luftstreitkräfte ist heute in Buochs zum Erstflug gestartet. … weiter

EBACE 2016 Neuheiten unter dunklen Wolken

10.07.2016 - Auch wenn die Lage der Business Aviation weiterhin angespannt bleibt, hatten die Hersteller auf der Fachmesse EBACE in Genf spannende Neuigkeiten im Gepäck. … weiter

PC-7 flog vor 50 Jahren Trainer-Dynastie von Pilatus

21.06.2016 - Mit der PC-21 hat Pilatus das momentan modernste Trainingsflugzeug mit Turbopropantrieb im Angebot. Es knüpft an die Erfolge der PC-7 und PC-9 an, deren Geschichte 1966 begann. … weiter

Umsatz über der Milliardengrenze Pilatus hält hohes Niveau

06.04.2016 - Mit einem Umsatz von 1,12 Milliarden Franken und einem Betriebsgewinn von 191 Millionen sfr knüpfte Pilatus 2015 an das erfolgreiche Vorjahr an. … weiter

Lebensversicherung für Jetpiloten Moderne Schleudersitze retten in fast jeder Lage

04.03.2016 - Die Crews von Kampfflugzeugen vertrauen seit Jahrzehnten im Notfall auf ihre Schleudersitze. Diese haben inzwischen einen hohen Grad an Perfektion erreicht. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 12/2016

FLUG REVUE
12/2016
07.11.2016

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Neue Junkers F 13 fliegt
- Dreiteilung airberlin
- Flughafen Lyon
- Erprobung Pilatus PC-24
- Wonsan Air Festival
- Brennstoffzellen im Alltagstest
- Extra Raumfahrt

aerokurier iPad-App