26.10.2009
FLUG REVUE

Koalitionsvertrag: Forderungen an A400M und Eurofighter

Der Koalitionsvertrag von CDU, CSU und FDP enthält beim Kapitel Bundeswehr auch einige Anmerkungen zu wichtigen Rüstungsprogrammen.

Allgemein wird festgestellt, das „eine leistungsfähige nationale wehrtechnische Industrie für uns von hoher sicherheits- und wirtschaftspolitischer Bedeutung ist“. Die neue Regierung will daher „ressortübergreifend Maßnahmen zur Erhaltung ausgewählter wehrtechnischer  Kernfähigkeiten festlegen und umsetzen.“

Beim Rüstungsprojekt A 400 M besteht die Koalition auf „vollständiger Erfüllung des Vertrages. Der strategische Lufttransport wird sicher gestellt“.

Bezüglicher der Eurofighter-Beschaffung haben sich die Koalitionsparteien darauf geeinigt, zukünftige Exporte auf die noch in der Tranche 3b zu beauftragende Stückzahl anrechnen zu lassen“.

Im Kapitel Außenpolitik wird zudem angekündigt, dass man sich „im (NATO)-Bündnis sowie gegenüber den amerikanischen Verbündeten dafür einsetzen wird, dass die in Deutschland verbliebenen Atomwaffen abgezogen werden.“



Weitere interessante Inhalte
Air Policing Baltikum Luftwaffe weiter in Ämari

05.01.2017 - Nach vier Monaten in Estland endete für das Taktische Luftwaffengeschwader 74 aus Neuburg der Einsatz im Baltikum. Seit 5. Januar ist das Taktische Luftwaffengeschwader 71 „Richthofen“ in Ämari im … weiter

Übung der Royal Air Force Eurofighter der Royal Air Force auf Asientour

02.01.2017 - Für Übungen in Malaysia, Japan und Südkorea verlegte die Royal Air Force acht Eurofighter nach Asien. Die Crews konnten wertvolle Erfahrungen sammeln. … weiter

Sechster Airbus-Transporter für die Luftwaffe Deutschland erhält erste A400M für taktische Einsätze

12.12.2016 - Airbus Defence and Space hat die erste A400M an die Luftwaffe geliefert, die laut Hersteller auch für taktische Missionen genutzt werden kann. … weiter

Frankreich, Großbritannien und Spanien Servicevertrag für A400M unterzeichnet

07.12.2016 - Airbus Defence and Space hat einen langfristigen GUnterstützungsvertrag für den neuen A400M-Transporter mit Großbritannien, Frankreich und Spanien unterzeichnet. … weiter

Restrukturierung der Airbus-Konzernspitze Enders schließt betriebsbedingte Kündigungen nicht aus

05.12.2016 - Airbus-Konzernchef Tom Enders hat im Rahmen der Umstrukturierungen betriebsbedingte Kündigungen nicht ausgeschlossen. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 02/2017

FLUG REVUE
02/2017
09.01.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Ryanair greift Lufthansa an
- Bombardier liefert CS300
- Gulfstream G500
- Sea Lion fliegt
- Interview Astronaut Gerst
- Nachtschicht bei LH Technik

aerokurier iPad-App