19.11.2010
FLUG REVUE

Lockheed Martin erhält Auftrag für 31 F-35

Das Pentagon zahlt 3,9 Mrd. Dollar für das vierte Produktionslos der Lockheed Martin F-35, das 31 der Joint Strike Fighter umfasst.

Der Vertrag umfasst neben den zehn F-35A (USAF), 16 F-35B (STOVL-Version für das Marine Corps) und vier F-35C (Marineversion) auch Produktionswerkzeuge, Flugversuchsinstrumentierung und sonstige Nebenleistungen. Enthalten sind auch eine F-35B für Großbritannien und eine F-35A für die Niederlande, die aber noch bestätigt werden müssen.

Vor der jetzigen LRIP-4-Bestellung wurden bereits 31 F-35s unter LRIPs 1-3 (Low Rate Initial Production), bestellt, von denen drei bereits in Fort Worth fertig gestellt wurden. Neunzehn Testflugzeuge sind auch schon aus der Halle gerollt.

Die F-35 Programm mit rund 900 Lieferanten in 45 US-Bundesstaaten beschäftigt direkt und indirekt mehr als 127000 Menschen, so Lockheed Martin. Tausende weitere sind in den F-35 Partnerländern, die mehr als vier Milliarden Dollar investiert haben, in dem Projekt beschäftigt.



Weitere interessante Inhalte
Tests auf der USS „America“ F-35-Programm: Trump twittert und macht Druck

13.01.2017 - Während die Tests der F-35 Lightning II mit Hochdruck weitergehen, gerät das Programm durch einen Tweet des künftigen US-Präsidenten unter Druck. … weiter

Lockheed Martin 200. F-35 ausgeliefert

12.01.2017 - Die erste Lieferung des neuen Jahres war gleichzeitig die 200. F-35 aus der Serienproduktion, die an einen Kunden ging. Bei der AX-2 handelte es sich um die zweite Maschine für Japan. … weiter

US Marine Corps F-35B auf dem Weg nach Japan

11.01.2017 - Das USMC verlegt seine Kampfstaffel VMFA-121 nah Iwakuni. Die ersten F-35B machten sich in Yuma auf den Weg über den Pazifik. … weiter

Israelische Version der Lightning II Erste Lockheed F-35I "Adir" treffen in Israel ein

13.12.2016 - Am Montagabend feierten die israelischen Luftstreitkräfte die Ankunft der ersten beiden F-35I "Adir" auf der Basis Nevatim. 50 Maschinen sind bei Lockheed Martin bestellt. … weiter

Schulungszentrum Erste japanische F-35 in Luke AFB

01.12.2016 - Wie andere ausländische Kunden bildet auch Japan seine F-35-Piloten in Luke AFB aus. Das erste Flugzeug ist nun beim 944 Fighter Wing eingetroffen. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 02/2017

FLUG REVUE
02/2017
09.01.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Ryanair greift Lufthansa an
- Bombardier liefert CS300
- Gulfstream G500
- Sea Lion fliegt
- Interview Astronaut Gerst
- Nachtschicht bei LH Technik

aerokurier iPad-App