11.02.2016
FLUG REVUE

Lockheed MartinF-35-Flotte erreicht 50000 Flugstunden

Die inzwischen 155 für Tests und Ausbildung genutzten Lightning II haben seit 2006 die Marke von 50000 Flugstunden überschritten.

F-35A Luke AFB 2016

Die F-35 fliegen inzwischen auf einem Dutzend Flugplätzen. Hier F-35A der USAF und der RAAF bei einer Trainingsmission von der Luke AFB aus (Foto: Lockheed Martin).  

 

Laut der Joint Program Office waren 25000 Stunden im Dezember 2014 erreicht worden, also nach acht Jahren. Für die Verdoppelung reichten nun 14 Monate.

Die 18 für Testaufgaben genutzten Jets mit ihren 12500 Stunden wurden von den bei regulären Staffeln genutzten F-35 mit ihren 37950 Flugstunden nun deutlich übertroffen. Gemäß den Auslieferungszahlen führt die F-35A mit 26000 Stunden vor der F-35B mit 18000 Stunden und der F-35C mit 6000 Stunden.

Die F-35 ist derzeit auf zehn Militärbasen in den USA stationiert und fliegt auch an den Plätzen der Endmontagewerke Fort Worth (Lockheed Martin) und Cameri (Finmeccanica in Italien).

Laut Programmbüro wurden 250 Piloten und 2400 Techniker auf dem neuen Juser ausgebildet.

Der nächste großen Meilenstein im Progamm soll die anfängliche Einsatzbereitschaft der F-35A bei der US Air Force sein. Als Termin wird der 1. August angepeilt. Allerdings gibt es weiterhin ganz erhebliche Entwicklungsprobleme mit dem computerbasierten Wartungssytem ALIS und mit der Stabilität der Flugzeugsoftware. Diese muss im Schnitt bei jedem vierten Flug neue gestartet werden, weil sie sich durch Synchronisationsprobleme zwischen Sensoren und Rechnern aufhängt.



Weitere interessante Inhalte
Schulungszentrum Erste japanische F-35 in Luke AFB

01.12.2016 - Wie andere ausländische Kunden bildet auch Japan seine F-35-Piloten in Luke AFB aus. Das erste Flugzeug ist nun beim 944 Fighter Wing eingetroffen. … weiter

Luke AFB F-35 trainiert mit F-16

30.11.2016 - Beim 56th Fighter Wing der US Air Force werden gemeinsame Übungseinsätze von Fighting Falcon und Lightning II geflogen. Ziel ist eine optimale Koordination der aus unterschiedlichen Generationen … weiter

Norwegische Lenkwaffe für F-35 F-16 testet JSM

16.11.2016 - Zur Vorbereitung auf die Versuche in der F-35 wird die Joint Strike Missile des norwegischen Herstellers Kongsberg derzeit in Edwards AFB an der Fighting Falcon getestet. … weiter

Schweizer Konzern betreut RAAF-Top-Fighter RUAG wartet australische F-35-Komponenten

14.11.2016 - RUAG Australia, eine Tochter der Schweizer RUAG, hat einen Auftrag der australischen Luftwaffe für die Komponentenversorgung der australischen Lockheed F-35 Joint Strike Fighter gewonnen. … weiter

6,1 Milliarden Dollar Pentagon bestellt 57 weitere F-35

04.11.2016 - Das US-Verteidigungsministerium hat nach langen Verhandlungen die Produktion von 57 Lockheed Martin F-35 beauftragt. Der Hersteller könnte den Vertrag für das Serienlos 9 allerdings anfechten. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 12/2016

FLUG REVUE
12/2016
07.11.2016

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Neue Junkers F 13 fliegt
- Dreiteilung airberlin
- Flughafen Lyon
- Erprobung Pilatus PC-24
- Wonsan Air Festival
- Brennstoffzellen im Alltagstest
- Extra Raumfahrt

aerokurier iPad-App