01.08.2015
FLUG REVUE

Lockheed MartinF-35B erreicht vorläufige Einsatzbereitschaft

Am letzten Juli-Tag hat das US Marine Corps formell die vorläufige Einsatzbereitschaft der ersten F-35-Staffel erklärt. Damit wurde das 2013 ausgegebene Ziel erreicht.

F-35B Yuma VMFA-121 Juli 2015

Als erste Staffel ist die VMFA-121 in Yuma mit der F-35B einsatzbereit (Foto: US Marine Corps).  

 

Insgesamt gesehen ist das im Oktober 2001 gestartete F-35-Programm jedoch etwa fünf Jahre in Verzug. Und auch die Fähigkeiten der F-35B sind momentan noch recht beschränkt. Mit der Softwareversion 2B können nur die AIM-120 AMRAAM, 245 kg schwere lasergelenkte Bomben und die 910 kg schwere JDAM im Waffenschacht verwendet werden. Außenlasten sind noch nicht freigegeben.

Dennoch sagte General Joseph Dunford, Kommandant des US Marine Corps, dass die F-35 in der Lage ist, „Luftnahunterstützung, offensive und defensive Bekämpfung von gegenerischen Luftfahrzeugen, Gefechtsfeldabriegelung, Begleitschutz und bewaffnete Aufklärung“ durchzuführen. Auch der Einsatz von Hubschrauberträgern und vorgeschobenen Basen aus ist genehmigt.

Als erste Staffel kann die VMFA-121 „Green Knight“ in Yuma, Arizona, die F-35B im Einsatz nutzen. Zehn der Maschinen stehen dafür bereit. Sie stammen aus der anfänglichen Fertigung und mussten nachgebessert werden. Vor der IOC-Erklärung (Initial Operational Capability) fand eine fünftägige Inspektion des Verbands statt, die am 17. Juli abgeschlossen wurde.

Laut Marine Corps hat man inzwischen 50 Piloten und 500 Wartungstechniker auf der F-35B ausgebildet. Dennoch wird die weitere Einführung vorsichtig vorangetrieben. Die VMA-211 soll im Haushaltsjahr 2016 von der AV-8B auf die F-35B umrüsten, die VMFA-122 mit ihren F-18 Hornets dann 2018. Geplant ist der Kauf von 353 der Flugzeuge, die dank Hubfan über Kurzstart- und Senkrechtlandefähigkeit verfügen.



Weitere interessante Inhalte
Schulungszentrum Erste japanische F-35 in Luke AFB

01.12.2016 - Wie andere ausländische Kunden bildet auch Japan seine F-35-Piloten in Luke AFB aus. Das erste Flugzeug ist nun beim 944 Fighter Wing eingetroffen. … weiter

Luke AFB F-35 trainiert mit F-16

30.11.2016 - Beim 56th Fighter Wing der US Air Force werden gemeinsame Übungseinsätze von Fighting Falcon und Lightning II geflogen. Ziel ist eine optimale Koordination der aus unterschiedlichen Generationen … weiter

Norwegische Lenkwaffe für F-35 F-16 testet JSM

16.11.2016 - Zur Vorbereitung auf die Versuche in der F-35 wird die Joint Strike Missile des norwegischen Herstellers Kongsberg derzeit in Edwards AFB an der Fighting Falcon getestet. … weiter

Schweizer Konzern betreut RAAF-Top-Fighter RUAG wartet australische F-35-Komponenten

14.11.2016 - RUAG Australia, eine Tochter der Schweizer RUAG, hat einen Auftrag der australischen Luftwaffe für die Komponentenversorgung der australischen Lockheed F-35 Joint Strike Fighter gewonnen. … weiter

6,1 Milliarden Dollar Pentagon bestellt 57 weitere F-35

04.11.2016 - Das US-Verteidigungsministerium hat nach langen Verhandlungen die Produktion von 57 Lockheed Martin F-35 beauftragt. Der Hersteller könnte den Vertrag für das Serienlos 9 allerdings anfechten. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 12/2016

FLUG REVUE
12/2016
07.11.2016

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Neue Junkers F 13 fliegt
- Dreiteilung airberlin
- Flughafen Lyon
- Erprobung Pilatus PC-24
- Wonsan Air Festival
- Brennstoffzellen im Alltagstest
- Extra Raumfahrt

aerokurier iPad-App