24.06.2015
FLUG REVUE

Lockheed MartinF-35B startet erstmals über Rampe

In Patuxent River ist die F-35B erstmals über eine Rampe gestartet, wie sie auf dem britischen Flugzeugträger „Queen Elizabeth“ verwendet wird.

F-35B Rampenstart 2015

Die F-35B testete in Patuxent River den Rampenstart, wie er auf britischen Flugzeugträgern notwendig ist (Foto: Lockheed Martin).  

 

Das Versuchsprogramm wird von BAE-Systems-Testpilot Peter „Wizzer“ Wilson geleitet, der beim ersten Versuch auch im Cockpit des Prototyps BF-04 saß. Nach Angaben von Wilson zahlten sich die umfangreichen Vorarbeiten aus und das Kurzstartmodell des Joint Strike Fighter verhielt sich wie erwartet.

Die F-35B hat eine Startautomatik, die sowohl die Steuerflächen als auch die schwenkbare Schubdüse des F135-Triebwerks in die richtige Position bringt. Durch die Verwendung einer Rampe wird bei kurzer Startrollstrecke mehr Zuladung erreicht.

In der auf zwei Wochen angesetzten ersten Testphase geht es vor allem um die Sammlung von Daten, mit denen die Simulationsmodelle weiter verfeinert werden können. BAE Systems hat in Warton eine spezielle Anlage, in der der Betrieb an Deck der neuen britischen Flugzeugträger nachgestellt werden kann.

Neben den Rampentests hat die F-35B jüngst auch Abwurfversuche mit der speziell von der RAF verwendeten Paveway IV (220 kg) durchgeführt. Dafür wurde der Prototyp BF-3 verwendet, geflogen von Squadron Leader Andy Edgell.



Weitere interessante Inhalte
„Combat Hammer“ in Hill AFB F-35A testet Waffeneinsatz

15.08.2017 - Die US Air Force hat die erste operationelle Testphase für Luft-Boden-Einsätze mit der Lockheed Martin F-35A durchgeführt. … weiter

Neue Piloten der USAF Erster B-Kurs der F-35A abgeschlossen

11.08.2017 - Die US Air Force hat in Luke AFB ihren ersten F-35A-Kurs mit sieben Piloten, die direkt aus der fliegerischen Grundausbildung kamen, abgeschlossen. … weiter

Roll-out bei Mitsubishi in Nagoya Erste in Japan montierte F-35A fertig

07.06.2017 - Im Werk Komaki-Süd wurde die Fertigstellung der ersten in Japan endmontierten F-35A gefeiert. Insgesamt erhält die Japan Air Self Defence Force 42 der Stealth-Jagdbomber. … weiter

USAF genehmigt Modifikationen Keine Restriktionen mehr beim F-35-Schleudersitz

17.05.2017 - Nach Modifikationen am Martin-Baker-Schleudersitz dürfen nun auch Piloten, die weniger als 62 Kilogramm wiegen, wieder die F-35 fliegen. … weiter

Leonardo-Werk in Cameri Roll-out der ersten F-35B für Italien

08.05.2017 - In Cameri hat Leonardo die erste F-35B-Version für die italienischen Luftstreitkräfte fertig gestellt. Sie soll im November geliefert werden. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 10/2017

FLUG REVUE
10/2017
11.09.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Pleite: Ausverkauf bei airberlin
60 Jahre Sputnik: Der Beginn der Raumfahrt
Ambulanzflugzeug: Business Jets helfen im Notfall
Triebwerke-Extra: Die Kraftpakete der Zukunft
Flughafen Peking: Wachstum ohne Ende