02.11.2011
FLUG REVUE

Lockheed Martin stellt 250. C-130J fertig

In Marietta präsentierte Lockheed Martin gestern das 250. Flugzeuge der neuesten Hercules-Version. Sie ist für die USAF bestimmt.

C-130J Dyess AFB

Wie diese Maschine geht auch die 250. C-130J zur Dyess Air Force Base in Texas (Foto: Lockheed Martin).  

 

Die Maschine wird auf der Dyess AFB in Texas stationiert, wo derzeit ein Verband mit 28 Super Hercules ausgestattet wird. Neben der normalen Transporterausführung haben die amerikanischen Luftstreitkräfte zuletzt auch die ersten HC-130J für Rettungsmissionen und die MC-130J für Spezialeinsätze erhalten.

Insgesamt wurden auf der am längsten ohne Unterbrechung aktiven Fertigungslinie für ein Militärflugzeug bisher 2404 Hercules gebaut. Derzeit läuft die Produktion in Marietta für die USAF und das US Marine Corps, den Irak, Israel, Südkorea, Kuwait, Oman und Tunesien.



Weitere interessante Inhalte
Zwei Verletzte nach Überschlag Thunderbirds- Unfall in Dayton

24.06.2017 - Bei der Landung in Dayton geriet eine F-16D der Thunderbirds am Freitag von der Piste ab und kam auf dem Rücken zu liegen. Die beiden Insassen wurden ins Krankenhaus eingeliefert. … weiter

Lockheed Martin LMH-1 Hybridluftschiff für Hybrid Air Freighters

20.06.2017 - Lockheed Martin verkündete in Paris eine vorläufige Bestellung von bis zu zwölf Lockheed Martin LMH-1 im Wert von insgesamt ca. 500 Millionen US-Dollar durch Hybrid Air Freighters (HAF) aus … weiter

Neue Hercules-Version C-130J-SOF für internationale Kunden

20.06.2017 - Lockheed Martin hat auf der Paris Air Show eine Hercules-Version für Spezialeinsätze angekündigt, die internationlen Kunden angeboten wird. … weiter

Roll-out bei Mitsubishi in Nagoya Erste in Japan montierte F-35A fertig

07.06.2017 - Im Werk Komaki-Süd wurde die Fertigstellung der ersten in Japan endmontierten F-35A gefeiert. Insgesamt erhält die Japan Air Self Defence Force 42 der Stealth-Jagdbomber. … weiter

Zivile Frachtversion der Hercules Erstflug der LM-100J in Marietta

25.05.2017 - Der erste Lockheed Martin LM-100J-Frachter hob am Donnerstag in Marietta zu seinem Erstflug ab, der an die drei Stunden dauerte. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 07/2017

FLUG REVUE
07/2017
12.06.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


COMAC C919 fliegt
Rafale wird weiter modernisiert
Das Cockpit der Zukunft
Griechenland mustert RF-4E Phantom II aus
Air Seychelles fliegt ab Düsseldorf
Patrouille de France auf großer US-Tour

aerokurier iPad-App