09.06.2015
FLUG REVUE

Taktisches LuftverteidigungssystemBundeswehr entscheidet sich für MEADS

Vor Wochen war es noch ein Gerücht, nun ist es offiziell: die Bundeswehr will ihr künftiges Taktisches Luftverteidigungssystem auf Basis von MEADS entwickeln.

MEADS Juni 2015

MEADS soll als Basis für das Taktische Luftverteidigungssystem (TLVS) der Bundeswehr dienen (Foto: Lockheed Martin).  

 

Die Arbeiten am Medium Extended Air Defense System (MEADS) wurden bisher von Lockheed Martin und den MBDA-Firmen in Deutschland und Italien durchgeführt, wobei Deutschland etwa 25 Prozent der bisherigen vier Milliarden Euro an Entwicklungsmitteln beigetragen hat.

Für das TLVS wird MBDA Deutschland als Systemführer agieren, wobei MBDA Italia und Lockheed Martin weiter wichtige Partner bleiben. Auch weitere deutsche und internationale Zulieferer werden eingebunden.

Im Wettbewerb mit dem Patriot-System von Raytheon betonten die MEADS-Parter die neuere Technologie ihres Systems, das eine 360-Grad-Abdeckung bietet. Eine offene Systemarchitektur soll die Integration weiterer Sensoren und Lenkwaffen vereinfachen. Dazu sollen die Betriebskosten von MEADS „deutlich geringer“ sein.

Allerdings dürfte TVLS auf der Basis von MEADS ein höheres Entwicklungsrisiko bedeuten. Thomas Hornberg, Geschäftsführer von MBDA Deutschland, sprach denn auch von „einer hohen Verantwortung und Verpflichtung, die notwendige industrielle Leistung“ abzuliefern.



Weitere interessante Inhalte
Dassault Aviation Entwicklung des Rafale Standard F4 beginnt

23.03.2017 - Der französische Verteidigungsminister Jean-Yves Le Drian hat die Entwicklung des F4-Standards der Rafale freigegeben. Er soll ab 2023 verfügbar sein. … weiter

Taktisches Luftwaffengeschwader 33 Deutsche Tornados üben in Südafrika

21.03.2017 - Vier Tornados der Luftwaffe aus Büchel haben für die Übung „Two Oceans“ auf die Overberg Air Base verlegt. … weiter

US-Kampfhubschrauber Boeing liefert 268 AH-64E Apache

20.03.2017 - Boeing hat vom Pentagon einen neuen Fünfjahresvertrag für die Lieferung von insgesamt 268 AH-64E Apache erhalten. 24 davon gehen in den Export. … weiter

Kampfhubschrauberregiment 36 Tiger-Verlegung nach Mali hat begonnen

16.03.2017 - Mit dem Straßentransport von Fritzlar nah Leipzig hat die Verlegung von vier Kampfhubschraubern des Heeres für den UN-Einsatz MINUSMA begonnen. … weiter

Marineflieger P-3C Orion zurück bei „Atalanta“

16.03.2017 - Die Deutsche Marine stellt der EU-Operation „Atalanta“ zum wiederholten Mal einen Seefernaufklärer zur Verfügung. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 04/2017

FLUG REVUE
04/2017
06.03.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


"Neue" MiG-35 vorgestellt
Probleme beim BER
Iran Air erhält Airbus
Wirbelschleppen - die gefährliche Schönheit
SpaceShipTwo wieder im Flugtest
Bombardie-Flaggschiff Global 7000

aerokurier iPad-App